Deutsche Bahn wird Star Alliance Partner

Was denkt ihr denn so darüber? Ich bin Skeptisch… Das mit dem Air Rail ist ja schön, wenn man wenig Gepäck hat, aber ich denke dass die Leute dann doch eher den Flieger nehmen. Denn gerade mit der Gepäckausgabe in FRA kann es schon eng werden mit dem Air Rail Zug. Ich habe ihn schon 2 mal verpasst. (Vor dem derzeitigen Chaos)

Man sollte aufs reisen diesen Sommer besser verzichten :heart_eyes: weil man landet was mit Vorhersage im Chaos :joy:

Kommt mal wieder auf die Bahnverbindung an. Ich wohne im Kölner Raum und nehme sehr gerne den ICE nach FRA. Ja, es gibt mal Verspätungen oder andere Probleme bei der DB, aber dafür hat man ja die Anschlussgarantie. Tatsächlich habe ich bisher allerdings noch nie einen Anschluss in Frankfurt verpasst.
Die Alternative ist bei uns halt über MUC zu fliegen. Das ist, gerade mit vielen Koffern, durchaus bequemer, aber unterm Strich auch nicht viel besser.
Die Maschine Köln München geht um kurz nach 6 raus, das heißt, man darf nach aktuellen Umständen um 3 oder 4 am Flughafen sein. Da nehme ich lieber den Zug um 6 oder 7 und bin nur 20 min früher am Bahnhof.
Insbesondere wenn man dann Richtung Norden möchte (letztens bswp. nach Verbindungen Richtung ARN gesucht), ist München halt ein ordentlicher Umweg. Swiss, KLM, Air France, Lot etc fliegen halt alle nicht ab Köln, das heißt, ich müsste ohnehin erst mal mit dem Regio nach DUS. Da fahre ich lieber nach FRA mit dem ICE auf einem LH Ticket :slight_smile:
Kann mich also nicht beschweren, allerdings ist QKL - FRA wohl auch die Vorzeigestrecke.

Ich kann mir noch nicht vorstellen, dass man auf einem beliebigen Bahn-Ticket Airline-Meilen sammeln kann und umgekehrt.

Aber wäre zumindest ein Fortschritt, wenn ich bei den Airlines direkt Tickets ab z.B. Rostock buchen könnte, statt immer nur von Berlin / Hamburg / Frankfurt. Warten wir mal die Details ab - sollen ja Montag kommen.

2 „Gefällt mir“

interessant wäre auch eine Akzeptanz des Statuses…
HON-> Platinum bei BC
Senator → Gold

andersherum kann ich mir dann nicht vorstellen…

und ja, interessant wäre auch ob man BahnBonus Punkte in Flüge umwandeln kann…

Naja wenn der SEN Bahn Bonus Gold entspricht, wer fährt da freiwillig mit dem Zug? Finde eher den SEN sollte man im Platinum Bereich ansehen. Lassen wir uns Mal überraschen was kommt

Ich vermute eher es wird ein Connecting Partner wie z.B. Thai Smile, dass man mit einem Flug ein Anschlussticket mit dem Zug buchen kann. Finnair macht oder machte dies ja auch eine Weile. Als Anfangsflughafen konnte man glaube ich German Railway eingeben, und man hatte ein Zugticket von München nach Hamburg.

Bestimmte Verbindungen machen unterm Strich wenig Sinn und es ist einfacher mit der Bahn zu fahren.
Selbst Frankfurt-München bist du viel schneller mit dem ICE als mit dem Flieger und zu bestimmten Zeiten auch viel günstiger.
Wenn jetzt noch die neue Trasse von Stuttgart nach München fertig wird, dann lohnt sich es kaum noch zu fliegen, innerdeutsch.

Sehe ich prinzipiell auch so, selbst DUS-MUC ist mit der Bahn insgesamt schneller, zumindest wenn man ins Zentrum muss, gleiches gilt für Berlin.
Eigentlich gibt es kaum noch innerdeutsche Verbindungen die es noch bräuchte. HAM-MUC vielleicht.
Das Problem sehe ich eher bei den hohen Preisen der Bahn und der totalen Überfüllung sowie der Unzuverlässigkeit was den Fahrplan angeht. Regulär kostet DUS-MUC 120€ pro Strecke in der 2. Klasse, EW bietet die Strecke teils für 60€ an. LH immerhin auch unter 100€.
Klar sind keine riesen Beträge, aber am Ende doch günstiger…
Wenn man zukünftig Statusmeilen kriegen würde bei ICE Verbindungen wäre das sicherlich auch attraktiv.
Kriegt man ja sonst nur wenn man Zug auf LH Ticket fährt.

Naja, ich wäre dafür den Flugverkehr auszubauen.
Die Deutsche Bahn bietet ja seit der Einführung des ICE 4 gar keinen Komfort mehr. Sorry aber die Bahn hat den Umstieg so was von verpennt!

Lieber sitze ich 1 Stunde eng im Flieger, als 6 Stunden im überfüllten Zug.

2 „Gefällt mir“

Wir vermischen hier ein paar Themen, und vielleicht wäre es sinnvoll eine neues Thema aufzumachen:

„ Fliegen innerhalb D - sinnvoll oder nicht“

Aber die Frage war, warum schließt sich die DB der StarAlliance an bzw. was hat StarAlliance davon die DB als „nicht“ Fluggesellschaften aufzunehmen. Und was hat der Kunde davon…

Für mich kann es für den Kunden nur den Vorteil haben, dass ich jetzt von Braunschweig nach FRA fahren kann und von da auf „einem Ticket“ dann weiterfliegen. D.h. Wenn der Zug sich verspätet, muss der StarAlliance Partner mich ggf. Umbuchen… und welcher Zug kommt schon pünktlich;)

Bin gespannt was jetzt morgen angekündigt wird :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Habe so das Gefühl, dass es nur so eine Art Connecting Partner wird. Aber lassen wir uns überraschen

1 „Gefällt mir“

Absolut - sehe ich auch so.

Dito - oder die Bahn bietet ab jetzt die „Tasting Heimat“ an :smile:

1 „Gefällt mir“

Wenn das Gepäck zu spät kommt (man sollte ja einen gewissen Puffer immer und überall einplanen), dan ist das fuer mich wie ein verpasster Anschlussflug und ich wuerde ihn dann auch so entsprechend handeln - Kostenloser (oder ohne weitere Bezahlung) naechster Zug, ORC, usw. usw.

Generell ein toller Vorstoß. Aber kann man nun von allen Bahnhöfen, die die DB anfährt ein gemeinsames Bahn+Flug-Ticket buchen? Das wäre echt gut. Das Gros der Menschen wohnt ja schließlich nach wie vor nicht in den Orten, die erzeit so buchbar sind.

Dann bin ich auch mal gespannt wann die Bahn wieder aus der Allianz geworfen wird, weil es zu viele Verspätungen gab, die zu Umbuchungen geführt haben. Ich hol das Popcorn raus.

1 „Gefällt mir“

Es gibt jetzt neue Infos - und die sind eher enttäuschend:

Das ist die große Frage. Aber ich gehe leider nicht davon aus. Ist wohl nur eine Erweiterung des Express-Rail-Konzepts. Und das ist ja auch sehr limitiert.

1 „Gefällt mir“