Einreise USA über Mexiko

Hallo,

ich möchte gerne über Weihnachten in die USA fliegen. Aktuell geht dies ja nur, wenn ich mich als Europäer 14 Tage nicht im Schengenraum aufgehalten habe.

Haben Sie bereits Erfahrungen gemacht, wie eine Einreise über Mexiko abläuft?
Muss ich mit US Amerikanischen Behörden in Kontakt treten, bzw. in irgendeiner Form nachweisen das ich mich die letzten 14 Tage nicht im Schengenraum aufgehalten habe?

Vielen Dank im Voraus.

Moin,

Vielleicht hilft dir das weiter.

Danke für deine Hilfe.

Meines Wissens nach sind die Landesgrenzen von Mexiko auf dem Landweg, ähnlich wie in dem Artikel beschrieben, geschlossen. Aber eben über den Luftweg für essential und non essential travel gleichermaßen geöffnet.

Schau am besten mal hier - da wurde die Einreise über Mexiko (oder Kroatien) schon diskutiert:

Ein Nachweis ist wohl nicht immer notwendig. Aber es ist gut möglich, dass du in der Secondary Inspection landest und man sich den Reisepass dann etwas genauer unter die Lupe nimmt. Und dort sollten sie die Plausibilität der Geschichte anhand des Einreisestempels für Mexiko ja recht einfach nachvollziehen können.

Dankeschön für eure Hilfe.

Ich hatte gestern auch ein Telefonat mit meiner Airline, welche beim Department of Foreign Affairs nachgehört hat, wie sich die US Behörden in einer solchen Situation verhalten. Die Antwort war, dass es über diesen Weg normalerweise keine Probleme geben wird.

1 Like

Hallo Leon,

ich wollte das auch machen und habe mich gefragt ob ich dir mal eine Email senden kann? Habe deine Email Adresse nicht in deinem Profil gefunden.

Gruß Frank

Guten Morgen liebe Leute,
ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben!
Ich versuche eine verläßliche Aussage zu erhalten, ob ich Mitte April via Mexiko in USA reisen kann. Laut meinem Münchener Reisebüro geht das, wobei ich jetzt auch andere Aussagen gehört habe. Ich möchte natürlich vermeiden in Mexiko feststellen zu müssen, daß ich nach einem 14tägigen Aufenthalt nicht in die USA gelassen werde. Ich habe viel Geld in einen Kurs in den USA investiert, an dem ich jetzt endlich teilnehmen möchte. Ich wäre so dankbar für eine Information was denn jetzt Sache ist.
Vielen herzlichen Dank!
Tanja V.

Moin Tanja, in die Glaskugel schauen kann keiner.

Spaß bei Seite. Aktuell ist es möglich. Wie es jedoch nächste Woche aussieht ist die nächste Frage, da sich selbst bei den Amis jede Stunde etwas ändern kann, oder México lässt uns nicht mehr rein usw.

Leider kann man aktuell nichts planen.

Wünsche Dir jedoch viel Erfolg!

1 Like

@Tanja schau mal hier!

Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Nachrichten!

Ich bin derzeit sehr gespannt. Nächste Woche Mittwoch fliege ich nach Mexiko um dort (Mittel zum Zweck) 14 Tage zu bleiben und dann in die USA einzureisen. Ich werde aus non-essential Gründen einreisen. Der Gedanke lässt meinen Puls steigen.
Ich werde berichten, was meine Erfahrung ist.

Gibt es zwischenzeitlich Erfahrungen von anderen?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Daniel

1 Like

Wird funktionieren. Also keine Panik.

Kleiner Tip. Bleib 15 Tage in Mexiko. Da die Airlines akribisch zählen. Dann bist Du sicher. Hab das gleiche im letzten Jahr über die Türkei durch.

Mittlerweile ist die Einreise mit der NIE etwas charmanter.

1 Like

Servus Mario,

vielen Dank für deine Antwort - und auch für’s Mut machen.
Heute kam glücklicherweise mein Express-Reisepass an und mein ESTA Visum wurde innerhalb von 2 Minuten genehmigt (für die Transparenz für diejenigen, die gleiches/ähnliches planen).

Ich habe auch überlegt, ob ich 15 Tage bleiben soll. Allerdings habe ich meinen United Flug schon gebucht (Ankunft Mexiko 17.03 → Abflug von Mexiko in die USA: 31.03.). Im Worst Case würde mich die Airline also nicht mitnehmen und ich müsste (für einen überteuerten Preis) am Folgetag fliegen. Verstehe ich dich richtig, dass die Airline all diese Kriterien beim Abflug überprüft? Und was meintest du mit der „NIE“?
Ich schaue mal, ob ich den Flug ggf. um einen Tag nach hinten schieben kann.

Merci jedenfalls an Dich + alle anderen.

Schönes Wochenende und beste Grüße

Deine Sichtweise ist richtig.

Nun zu der Zählung. Der 17.03. wird nicht gezählt, sondern erst der Folgetag, also der 18.03. In Deinem Fall wären das zwar bis zum 31.03.2021 14 Tage. Aber da dieses so knapp ist, werden dann die Stunden gezählt und hier KÖNNTE es Probleme geben.

Vorweg…

Ich bin der Meinung, das den US Officer deine Tage sowieso wurscht sind. Mich hat nie einer gefragt danach. Stempel rein und fertig.

Das Problem sind die Airlines, da die sich nach den Vorgaben richten. Du kannst Glück haben und durch rutschen, oder die können Dir das Boarding verweigern. Mit der Begründung, das Du Deine 14 Tage nicht voll hast.

Daher fliege besser erst am 01.04. in die USA. Dann bist Du definitiv sicher und musst denen keine Frikadelle an die Ohren labern :slight_smile:

Im Oktober 2020 wurden durch die USA Ausnahmen bei der US Einreise eingeführt und National Interest Exception (NIE ) kam zum tragen. Leider musst Du für die NIE bestimmte Vorrausetzungen erfüllen um diese zu erhalten. Ob Du darunter fallen könntest, musst Du selbst prüfen (Google). Vorweg: Sightseeing wird zur Ablehnung führen. Du brauchst halt schon triftige Gründe und wie triftig die sind, wird immer der Konsular Angestellte entscheiden. Hierfür reicht eine Mail an die Botschaft in Frankfurt. Die Entscheidung kommt dann innerhalb ein paar Tagen. Die NIE ist dann 30 Tage gültig und bietet Dir die Einreise (ohne die 14 Tage) in die USA.

Ich bin Berufspendler und fliege aller 3 Wochen in die USA und daher ist die NIE für mich eine akzeptable Lösung.

Viel Glück!

Meines Erachtens wäre der Worst Case ein anderer: Die Airline nimmt dich mit, aber der CBP Officer verweigert dir die Einreise. Dann bist du für einige Jahre gebrandmarkt und zumindest mit der einfachen Einreise mittels ESTA wird es so schnell nichts mehr.

Wie realistisch das ist, weiß ich nicht - vermutlich ist das Risiko gering. Aber wenn du Pech hast, landest du in der Secondary und man möchte genaue Nachweise sehen, wann und wie lange du in Mexiko warst. Ich würde daher auch auf Nummer sicher gehen und erst am nächsten Tag fliegen.

Bei United kannst du ja aktuell grundsätzlich alle Tickets umbuchen, ohne dass eine Umbuchungsgebühr anfällt. Sofern der Flug am 1.4. nicht teurer ist als am 31.3. sollte die Umbuchung also kostenlos sein, ansonsten fällt nur die Differenz an.

Jetzt bin ich wirklich umso gespannter (ich fühle mich ein wenig wie ein Versuchskanninchen)! Ich glaube, dass ich es nun am 31.03. probieren muss/werde. Sofern ich meine Buchung vom 31.03. auf den 01.04. verschieben würde, müsste ich nämlich eine Tarifdifferenz von derzeit 480$ zahlen.
Primär hoffe ich natürlich, dass alles klappt. Im ersten worst case würde ich hoffen, dass die Airline von vornherein sagt, dass sie mich nicht mitnehmen und ich quasi ein Ticket für den nächsten Tag buchen kann. Der absolute Worst Case wäre der von Peer geschilderte Fall.

@Mario: Danke für das Ausschreiben von NIE. Leider falle ich in keine der Kategorien rein, hatte ich vorab direkt überprüft - kannte die Abkürzung nur nicht.

Ich weiß nicht, welche Strecke du genau fliegst, aber eine Möglichkeit gäbe es noch: Es gibt bei United die Möglichkeit, einen „same day flight change“ (SDC) zu beantragen. Das kostet nur 75$ , für *G teilweise kostenlos.

Das System dahinter: Du kannst am Abflugtag für besagte Gebühr auf einen anderen United-Flug umbuchen, der innerhalb der nächsten 24 Stunden geht. Wenn du das, sagen wir mal, 4 Stunden vor geplantem Abflug in Mexiko durchführst, sollten auch Optionen am nächsten Tag (1.4.) verfügbar sein. Könntest du dann entweder per App / Website probieren, oder auch z.B. direkt am Flughafen in Mexiko. Setzt natürlich voraus, dass die Strecke mindestens 2x am Tag geflogen wird, ggf. mit Umstieg.

Weitere Voraussetzung: Die ursprüngliche Buchungsklasse ist verfügbar (oft öffnet sich die wenige Tage / Stunden vor Abflug wieder). Als United-Statuskunde habe ich damit schon öfters gute Erfahrungen gemacht.

tl;dr: Es ist gut möglich, dass du am Tag des Abfluges für nur 75$ auf den 1.4. umbuchen kannst. Falls du das denn möchtest. Könnte sich auf jeden Fall lohnen, es dann nochmal zu probieren. Ist dann ein komplett anderes System als eine reguläre Umbuchung.

So oder so: Ich drücke die Daumen, dass am Ende alles reibungslos klappt.

Ich bin letztes Jahr immer mit TK in die USA geflogen via Istanbul.

Für TK zählen nur die vollen Kalendertage und nicht die Stunden. Daher sollte man wirklich 15 Tage der EU fern bleiben. Wie Peer schon sagte, es könnte Probleme geben. Ich denke aber, das diese beim Boarding liegen und nicht bei der CBP. Aber da die CBP sowieso nicht die hellsten sind, sollte man diese dann auch nicht unterschätzen :slight_smile:

Ansonsten gilt… Bei United auf die Tränendrüse drücken und auf Kulanz hoffen. Ich habe schon manchmal bei denen die übelsten Umbuchungen für Lau durch bekommen.

Wickel die einfach um den Finger, dann klappt das schon.

Ich wünsche Dir viel Glück!

Schließe mich den anderen an! Umbuchen bzw neue buchen! Du wirst nicht mitgenommen werden! Ich selbst habe es im Dezember mit 15 Nächten in Mexiko gemacht, gar kein Problem. Ein Freund im Januar mit 14 und den haben sie in Cancun nicht mitgenommen deswegen. Kümmere dich lieber jetzt um eine Hotelnacht mehr und buch den Flug um bzw buch dir einen neuen und hol dir nen Voucher bei United.

Und wie Peer sagt, falls die Airline pennt sind die Probleme zwecks Esta so groß bei der Einreise, dont risk it.

Ich selbst starte ab Mittwoch 15 Tage in Istanbul, reise auch erst am 1.4 in die USA ein.

Fazit: Mach 15 Tage. Dann kann ich dir aus erster Hand sagen, dass bei mir alles perfekt geklappt hat. Einreise mit Global Entry hat 1min gedauert. Wurde nach dem Datum gefragt wann ich in Mexiko gelandet bin und dann wurde mir frohe Weihnachten gewünscht :wink:

1 Like

Ich habe diese Tour ja letztes Jahr im Dezember durchgeführt und mir wurde seitens United am Flughafen mitgeteilt, dass es mindestens 14 Tage +1 sein müssen um in den Flieger gelassen zu werden. Andernfalls verweigern sie dir ganz sicher das Boarding.
Ebenfalls war der Immigrationofficer recht „schlau“, da er mich bei der einreise nicht gefragt hat ob ich aus CUN komme sondern ob ich aus FRA kommen würde. Also auch da musst du aufpassen was du antwortest bzw. auf die Fragestellung.

Hallo,

Ich bin neu hier und habe mich registriert um euch eine Frage zu stellen.
Ich habe jetzt alle Kommentare von euch gelesen, endlich mal Erfahrungsberichte zu der USA Einreise über ein anderes Land.
Also habe ich es richtig verstanden, dass ich nach 15 Tagen in México oder Türkei in die USA einreisen darf, auch als Tourist ?
Ich habe ein B1/B2 Visum und ich glaube Esta falls es nicht nicht abgelaufen ist aber das B1 Visum ist ja das Touristen Visum welchen bei mir noch 8 Jahre gültig ist.
Gibts Länder die die USA “bevorzugt” ? ZB sehen sie lieber eine Einreise aus México oder aus der Türkei ? Oder ist das egal ?
Ich würde ein ca 1 Monat meine Reise starten.
Liebe Grüße und bleibt gesund
Alessia