Auslandskrankenversicherung bei Reisewarnung

Hallo Zusammen,

kennt jemand eine Auslandskrankenversicherung die auch bei Einreise in ein Risikogebiet leistet?

Es geht hier konkret um eine Reise nach Fuerteventura (Start am 26.12.2020)… wir würden an sich trotz Reisewarnung gerne reisen, da die Inzidenz für FUE bei knapp unter 10 liegt und somit deutlich niedriger ist als der Wert in unserem Landkreis bzw. Bundesland.

Kann jemand weiterhelfen?

Besten Dank und frohe Festtage!

Servus

Ich habe für glaub 8€ bei der DEVK abgeschlossen für 1 Jahr (es geht über den Jahreswechsel nach Dubai).

Die schicken eine deutsche kleine Bestätigung raus, um eine englischsprachige, genaue Versicherungsbestätigung muss ich mich dann am Montag kümmern laut Servicehotline.

Grüße,
Ron

Die Ergo hat ein sehr gutes Paket (9,50 Euro p.P. glaube ich) und auch die der ADAC ist super, weil es bis auf Krieg keinerlei Einschränkungen der Leistung gibt. Beim ADAC kann man noch am Tag der Abreise wirksam abschließen und der ADAC hat auch eine COVID Erkrankung in den aktuellen Bedingungen ausdrücklich als Krankheit inkludiert, was andere nicht machen.

Kann ich nur zustimmen die Reisekrankenversicherung des ADAC ist zwar nicht die billigste im Vergleich, ist aber was die Leistungen angeht top!!! :+1:
Und den Reviews/Bewertungen im Internet nach sind die Kunden auch zufrieden.

Hier noch ein Artikel des Handelsblatt. Es können wohl DKV und Allianz noch mehr punkten. Dennoch glaub ich, dass man mit der Versicherung des ADAC wohl nix falsch machen kann :wink:
(Ich persönlich bin übrigens bei der HanseMerkur und kann mich auch nicht beklagen)

Danke dir für den Tipp :slight_smile:

Die DEVK ist auch so nett und schreibt explizit:

„In der Auslandsreisekrankenversicherung sind Sie auch bei einer Erkrankung durch das Corona-Virus (Covid-19) im Rahmen der tariflich vereinbarten Leistungen abgesichert. Der Versicherungsschutz gilt auch, wenn Sie in ein Land reisen, für das Covid-19-bezogene Reisewarnungen des Auswärtigen Amts bestehen.“

Hört sich schon einmal gut an :smiley:

Erst einmal vielen Dank für deine Vorschläge :slight_smile:

Die ERGO schließt in ihren Versicherungbedingungen meines Wissens nach Länder mit Reisewarnung kategorisch aus - der ADAC schließt Länder mit Reisewarnungen aus, sobald es in den selbigen zu Kriegen oder inneren Unruhen kommt… die Frage ist nun, ob die Pandemie mit den einhergehenden Sanktionen auch als eine Art „innere Unruhe“ definiert werden kann… :confused:

Besten Dank für dein Feedback… :slight_smile:

Ergänzend zu meiner vorherigen Antwort ist halt die Frage ob der ADAC auch dann leistet, wenn man proaktiv in ein Land bzw. eine Region mit einer schon bestehenden Reisewarnung aufgrund der Pandemie reist… wie hier eben auf die Kanarischen Inseln :open_mouth:

Wie @sonni369 schon erwähnt hat, sind lediglich Reisen in Kriegsgebieten ausgeschlossen. Die meisten Versicherungen gelten auch bei Reisen in Risikogebiete mit wenigen Ausnahmen (insbesondere bei Kreditkarten-Versicherungen :smirk: )

Auszug: Versicherungsschutz besteht nicht „…für Krankheiten und deren Folgen, für Todesfälle und für Folgen von Unfällen, die
durch vorhersehbare Kriegsereignisse oder Unruhen oder durch die aktive Teilnahme an Kriegsereignissen oder Unruhen verursacht und nicht ausdrücklich in den
Versicherungsschutz eingeschlossen sind. Als vorhersehbar gelten Kriegsereignisse
oder innere Unruhen insbesondere dann, wenn das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland – vor Beginn des Auslandaufenthaltes – für das jeweilige Land
eine Reisewarnung ausspricht. Terroristische Anschläge zählen nicht zu den Kriegsereignissen nach Satz 1“

Corona-Beschränkungen als Innere Unruhen zu bezeichnen ist wohl etwas zu weit gegriffen :wink:
Du reist ja nicht nach Syrien oder Äthiopien.

Besten Dank für die nachvollziehbaren Aussagen bis hierher - das gibt mir doch schon einmal einige Optionen die Reise durchziehen zu können :smiley:

Da ich auch schon mit anderen Versicherungsleistungen Kunde der Barmenia bin, habe ich es mich gewagt auch dort einmal die Augen offen zu halten… Hat hier evtl. schon jemand Erfahrungen mit den Barmenia KV Travel Produkten? :slight_smile:

Auf den ersten Blick etwas günstiger, dafür was die Leistungen angeht auch etwas schwächer aber im Ganzen trotzdem brauchbar würde ich sagen. Wenn du dort bisher zufrieden bist und gute Erfahrungen gemacht hast wieso nicht.

Wo siehst du Defizite in den angebotenen Leistungen?

Genau deswegen dort abgeschlossen :wink:

Du kannst die Versicherungsleistungen bzw. -bedingungen als PDF herunterladen. Wie gesagt an und für sich sicherlich kein schlechter Umfang und Leistungen :+1:
Schau halt insb. was für dich wichtig sein kann genauer an (z.B. Rücktransport, Bergungskosten, Prothesen, Zahnschäden, Schwangerschaft, Selbstkostenbeteiligung, 24h Support,…). Wenn es für dich zufriedenstellend ist kannst es unbesorgt abschließen. Auf das Kleingedruckte kommt es leider oftmals an :wink:

1 Like

Bin in den letzten 5 Monaten in Risikogebieten gewesen und wurde krank (Zahnschmerzen) ADAC hat problemlos geholfen. Bei denen ist es egal wo Du bist, Hauptsache nicht im Krieg. Auch die proaktive Reise in ein Risikogebiet ist denen egal.

Die ERGO hat einen eigene Auslandskrankenversicherung für 10 Tage oder so EXTRA für Risikogebiete aufgelegt. Das hat mir den normalen nix zu tun. Die hatte mich damals auch interessiert, aber waren mir zu viele Ausschlüsse trotzdem noch drin.

1 Like

Also ich habe mir das mal genauer in einem Travel-Dealz-Beitrag angeschaut. Könnt ihr hier lesen:

Die Vorschläge in dem Posting sind natürlich nicht abschließend. In den Kommentaren wurden noch einige weitere Versicherungen genannt.

2 Like

Besten Dank - hilft mir wirklich weiter :smiley:

Gibt es bei solcher Versicherung eine Altersbegrenzung ?

Das kommt sicher auf die genaue Versicherung und den Tarif an. Ich würde mal direkt bei den jeweiligen Anbietern nachschlagen.

PS: Herzlich Willkommen hier im Forum. :slight_smile:

Hallo zusammen,
bei Emirates ist ja eine Multi-Risiko-Reiseversicherung inkludiert.
Ist dann bei solchen Reisen überhaupt noch eine separate Versicherung notwendig ?

Gruß

Marcus