Auslegung der 14 Tage Frist (knappe Kiste :D)

Hallo, ich habe einen Verzwickten Fall:

Mein Flug wurde mehrere male Verschoben:

Ursprüngliche Flugdaten:
25.08.2022 XC 4702 10:10 - 14:30

Die Letzte Änderung erfolgte am 11. 08.2022 , 23:23

  1. Änderung: 18.07.22 um 17:18
    25.08.2022 XC 4702 08:10 - 12:30

  2. Änderung: 11.08.22 um 23:23
    25.08.2022 XC 4702 19:40 - 23:55

Die Abflugszeiten sowie die E-Mail Eingänge sind in GMT+2, die Ankunftszeiten sind in GMT+3.

Zwischen der Mitteilung und dem Flug sind es genau 14 Tage, es heisst aber, dass mindestens 14 Tage vorher bescheid gegeben werden muss. Wenn wir die Mitteilungszeit und den den vorhergesehenen Abflugzeitpunkt der 1. Änderung um 08:10 nehmen, wären wir bei 13 Tage, 8 Stunden, 47 , wenn wir den Ankunftszeitpunkt nehmen, dann wären wir ebenfalls unter 14 Tagen.

Da ist jetzt die Frage, wie die 14 Tagesfrist ausgelegt wird. Ist da nur das Datum relevant oder wird der Abflugzeitpunkt ebenfalls berücksichtigt?

Eine weiterer Aspekt ist, dass am Abflugsort die 2. Änderung um 23:23 rausging, wo es am Ankunftsort aufgrund der Zeitverschiebung schon 00:23 war, also am nächsten Tag. So wäre die Frist von 14 Tagen auf jeden Fall unterschritten.

Ist die Zeitzone der Airline die relevante, ist es der Abflugort oder ist es der Ankunftsort?

Frech ist, dass der ursprüngliche Flug tatsächlich stattgefudnen hat und wir vermuten, dass die Airline unseren Flug auf die Randzeit verschoben hat, um mehr teure Tickets zu verkaufen.

Weiss da jemand mehr?
Vielen Lieben Dank schonmal :slight_smile:

Schwierig. Vielleicht hat @DrMatthiasBoese Erfahrungen mit solchen Fällen.

Ich war ab XC raus.
Das ist echt 1 Haufen.

Die Details zur 14-Tage-Frist sind noch nicht geklärt.

1 „Gefällt mir“

Mh… Schwierig meint ihr also? Soll ich das ganze an eine Agentur abtreten und die sollen sich kümmern? Wenn ja welche?

Versuchen kannst du es - kostet dich ja nichts. Allerdings gut möglich, dass Fairplane, Flightright und Co den Fall mangels Erfolgsaussichten gar nicht annehmen.

Ich würde es erst selbst versuchen und sonst kannst du es ja immer noch abtreten…

Wenn die ablehnen… Weißt du zumindestens das es wenig Erfolgsaussichten halt gibt und du es sein lassen solltest.

Das der Flug da über 10 Std Verspätung hatte…hast du aber gesehen.
Scheint wohl der gleiche Flug gewesen zu sein … Flugnummer gleich…aber die Zeiten sind massiv verschoben.