Big Thicket und Big Bend - Hiking in Texas

Wer kennt Big Thicket in Texas? Ein subtropisches Wald- und Sumpfgebiet östlich von Houston. Seit 1974 ein National Preserve und später, 1981, ein UNESCO Biosphärenreservat. Am südöstlichen Rand liegt die Stadt Beaumont, etwas weiter Port Arthur, Janis Joplin stammte von hier. Auch die Blues-Legende Johnny Winter lebte im Big Thicket, in Sour Lake.
Den Big Thicket kann man erwandern, es sind viele Wanderwege angelegt worden. Keine großen Routen, eher etwas zum Erkunden, zum Verweilen und Lauschen und Beobachten. Für Vogelfreunde ein Paradies, gibt es doch hier so viele Vögel wie kaum sonst in den USA auf einem vergleichbar kleinen Gebiet.
Hier einige links:

https://www.alltrails.com/de/parks/us/texas/big-thicket-national-preserve

Im Südwesten von Texas liegt der Big Bend National Park. Berge, Wüste, nach Süden begrenzt vom Rio Grande. Viel Leere und Weite. Oder: hiking vom Feinsten. Der nächste Flughafen ist Midland-Odessa, über Dallas oder Austin oder Houston zu erreichen. Oder man fährt mit dem Auto ab Austin, durch „deutsches“ Gebiet (Luckenbach, Fredericksburg, New Braunfels), in Richtung Fort Stockton. Segelflieger sollten in Marfa unterbrechen, ein Mekka des lautlosen Gleitens durch die Luft. Gleich hinter Marfa beginnt der National Park. Im Park gibt es eine Art Hotel und Campingplätze. Weitere Unterkünfte liegen außerhalb des Parks, im Umkreis bis zu 50 km.
Hier einige links:

https://www.redrockspirit.com/home/texas/bigbend1.htm

3 Like