Corona: Airline Erfahrungen mit gecancelten Flügen

Ich hatte wegen Corona 4 gecancelte Flüge mit vier verschiedenen Airlines:
THAI BKK-ZRH
one way:: Flug vom 2. April gecancelt. Keinerlei Support erhalten weger vom BKK oder ZRH Office. 700 CHF verloren
Turkish Airlines (Award Business) SGN-ZRH: gecancelt. Unaufgefordert wurden alle Meilen wieder gutgeschrieben und die geringen Gebühren zurückerstattet. Ohne hin und her unaufgefordert in wenigen Tagen!
Aeroflot: (Cash Ticket) SGN-ZRH Business gecancelt. Unverschämtes Verhalten, dutzende Stunden aufgewendet für Umbuchung oder Rückerstattung. 8mal bestätigt „Voucher“ würde geschickt. Seit März nicht erhalten. NIE MEHR Aeroflot
Air France: (Meilenticket) BKK-ZRH: gecancelt . Mit Müh und Not nach zahlreichen Fehlern. wurden Meilen zurück gebucht mit 6 Monaten Verfall!
Vietnam Airlines: BKK-SGN . Mitteilung, dass Flug gecancelt wurde kam einen Tag nach gebuchtem Datum 24. März). Keine Hotline weder in BKK, HAN oder SGN erreichbar. Monatelange Bettelei um Peanuts erstettet zu bekommen (ohne Gebühren!)
Fazit: Einzig Turkish Airlines machte auch in Corona Zeiten einen guten Job im respektvollen Kundenumgang. Zudem das beste Star Allianz Meilenprogramm. Dreimal weniger Meilen als bei Miles&More für Gold (Senator) Status. Meist (meist) zuvorkommender Kundendienst.
Air France, Aeroflot & Vietnam Airlines: alle Skyteam . Viel Ärger und zum Bittsteller degradiert obwohl Elite Plus Platinum Member. Skyteam mit Star Allianz ersetzen erspart Frust…

Bin an Erfahrungen andere Vielflieger interessiert. Danke.

Hallo Romano,
Hört sich nach viel Pech an. Meine Erfahrung mit Sky Team war anders. AF (Cash Ticket) STR -ATH in C
Ende März wurde mir innerhalb einer Woche als Voucher ersetzt. Saudia ( Cash Ticket ) ATH - KUL in C ebenfalls ohne Probleme aufs Konto zurückgebucht. Air China nach 2 Wochen komplett erstattet. Meine Meilentickets bei A3 und LH ebenfalls innerhalb von 7 Tagen Meilen zurück und Geld für Steuern und Gebühren nach 2 Wochen.
Im August STR - GLA in C bei AF anstaltslos als Voucher ersetzt innerhalb von 2 Stunden und habe nirgends einen Status. Vielleicht habe ich aber auch nur Glück gehabt.
TAP in C CPT - GRU für November wurde gecancelt und innerhalb von 3 Tagen Voucher da mit 20% Gutschrift oben drauf.
Alles in allem kann ich nicht klagen. Im Gegenteil ich habe bei AF 15% auf meinen ersten Voucher bekommen und bei TAP 20%. also noch etwas verdient :slight_smile: :slight_smile:

1 Like

Kein Pech. Sondern Fakten. Ich bin Status Member bei Skyteam ( VN Elite Platinum zuvor 10 Jahre Flying Blue), One World (Emerald) , Star Allianz (Gold) . Mit den Corona Annullationen haben sich die Ereignisse kumuliert. Und einmal mehr „Stunde der Wahrheit“. Und dies bestätigt meine langjährigen Erfahrungen: Star Allianz meist kulant, One World etwas mühsamer. Skyteam mittelmässig bis extrem schlecht (Aeroflot). Übrigens: Es hat wohl einen Grund weshalb zB. ex Air France Staff nur noch selten AF fliegt. Mir sind 15% weniger wichtig. . Für mich zählt guter Kundendienst, wenn man ihn braucht - ohne monatelange Zeitverschwendung. Das sind Fakten. Aber jeder hat ja seine Vorlieben.

Wie gesagt du wolltest wissen welche Erfahrungen andere gemacht haben. Dies sind meine Fakten und von Vorlieben kann keine Rede sein. Leider gibt es viele Fälle wie deinen und ich stimme dir zu das Kundenservice definitv anders aussieht.

Danke. Kann dein Statement nachvollziehen. Im Vergleich zu den anderen Allianzen waren meine letzten 6 Monate vor allem nur mit Skyteam Ärger belastet. Allem die Krone setzt noch immer Aeroflot auf: 4mal Aktivierungscode für Voucher erhalten … aber die dazugehörigen Voucher nie erhalten. Da nützen auch die steten Entschuldigungen des call Centers nichts, es sei intern ein Fehler passiert… Faule Ausrede und hat System.

Meine Leidensgesichte Lufthansa hatte ich hier ja schon mal beschrieben, bis heute noch kein Geld erhalten.
AirBaltic überhaupt kein Feedback, geht mit den anderen Sachen die da noch alle offen sind vor Gericht
Finnair, etwas schwer zu erreichen gewesen Umbuchung oder Erstattung kein Problem.
Ryanair liegt nun bei Flyhelp… schauen was da nun raus kommt.
Fliegen zu Coronazeiten macht kein Spass mehr setze mich lieber zur Zeit ins Auto und fahre lieber ins Auto und fahre dann auch mal gerne tausend Kilometer am Stück.

Ich fliege (mit Homebase STR) nunmehr nur noch KLM/ggf. AF wenn möglich. Die Gründe sind vielschichtig. Insbesondere schätze ich aber die Konsistenz im Service an Bord und AMS als Transferflughafen ziehe ich bspw. FRA definitiv vor. Ich habe bedingt durch Corona auch mehrere Stornierungen und Änderungen durchgemacht. Zum Teil sogar Buchungen über eine OTA.
Am Telefon oder über Facebook konnte mir jedoch immer zufriedenstellend geholfen werden und eine Umbuchung oder ein Voucher waren schnell bewerkstelligt. :+1:

Ich habe im Dezember den bekannten 5th Freedom Flug von Frankfurt nach Madrid (Business) mit Latam für August 20 bei OTA travelstart gebucht.
Ohje, erst wurde die Route eingestellt, dann Corona, dann die Insolvenz.
Mailverkehr mit OTA und Fluggesellschaft, jeder verwies auf den anderen. Flightright mit ins Boot genommen, die haben dann das Mandat niedergelegt, wegen Aussichtslosigkeit. Doch wie ein Wunder kam Mitte September das Geld von travelstart zurück aufs Konto. -25€ Gebühr. Damit kann ich leben.
Ich will damit sagen, die Hoffnung nicht aufgeben

Ja, richtig : Die Hoffnung im Corona-Airline Ticket Chaos stirbt zuletzt. Bekam Anruf von Aeroflot, dass mein Voucher über immerhin usd 1700 nächste Woche „ganz sicher“ per Mail geschickt wird. Habe seit März bereits 6 solcher Zusagen bekommen… Augen zu und weiter hoffen…

Unter Cirium Airline Insight Reviews 2020 lässt sich ein imho interessanter Bericht herunterladen (E-Mail Adresse eintragen), der das ganze Luftfahrt-Jahr 2020 unter unterschiedlichen Aspekten beleuchtet.

Unter anderem wird darüber berichtet wie Airlines ihre Flugplanung von normalerweise 6-12 Monaten auf nur noch vier bis acht Wochen ändern müssen.
Anpassungen / Änderungen des Flugplanes finden innerhalb der Abflugwoche statt oder es kommt zur Flugstornierung ein bis zwei Tage vor Abflug.

Zumindest schließe ich daraus, dass Airlines dementsprechende kulante Umbuchungsmöglichkeiten anbieten müssen wenn so spontan reagiert wird.

Es gibt zahlreiche Diagramme, Grafiken und Statistiken zu weltweiten Flugbewegungen von Airlines & Airports. Die Konsequenzen von Corona auf die zukünftige Luftfahrtbranche werden aufgezeigt und ein Ausblick gewährt wann sich alles wieder erholt.

Kurzum wer Spass an Zahlen, Grafiken usw. hat, kommt auf seine Kosten :grin:

1 Like

Die wurden alle gecancelt (durch mich bei allen nach massiven Änderungen seitens der Airlines). Bei allen kam das Geld zurück, vieles direkt bei den Airlines gebucht, ein bissle Expedia ist auch dabei… ich kann nicht klagen, bis auf Währungsschwankungen habe ich keinerlei Verlust gemacht.

2 Like

Nur aus Interesse. sind die Flüge privater oder beruflicher Natur gewesen oder Teils Teils

Alle waren beruflich. AF klappte schliesslich. War Panne, weil ein AF Mitarbeiter dem Gesuch irrtümlich einen neuen Code verpasst hatte.
Nach weiteren Leerläufen über die Moskau Hotline, wandte ich mich schliesslich ans SU ZRH Airport Office, die sich sofort entschuldigten und innert Stunden einen Voucher ausstellten mit 25% Bonus.
Die absolut grösste Überraschung kam von TG, bei der ich das Geld für den gecancelten Flug abgeschrieben hatte. Vor einem Monat kam Voucher über den vollen Betrag.
Mit QR hatte ich zwei weitere Flüge, die durch Voucher abgegolten wurden.

1 Like

Teils teils