Erfahrung mit Amex Platinum Hotline

Hallo,

Ich wollte mal Eure Erfahrungen mit der Amex Platinum Hotline hören bzw. meine Erfahrungen mit Euch teilen.

Ich habe gestern bei der Hotline angerufen um zwei Informationen zum Thema Lounge-Zutritt teilen bzw. eine Reklamation zu einem Amex Offer angeben.
Ich habe mit dem Thema Lounge angefangen (Hinweis das die Informationen auf der Amex Webseite nicht korrekt sind), und ich wurde erst belehrt das „Amex keine Webseite hat“. Also ist diese Seite nicht von Amex? American Express
Also darauf verwiesen habe, wurde trotzdem der Fehler auf extern geschoben und Amex können nichts tun.
Als nächstes wollte ich mein Feedback geben, dass ich schon 2 x (Chicago und auch Amsterdam) nicht in die Lounge durfte (mit Priority Pass), da diese angeblich voll waren.
Auch da wurde ich gleich darauf hingewiesen das dieses kein Problem von Amex sei und Sie nichts machen können.

Ich habe darauf versucht zu erklären, dass doch Amex mein erster Ansprechpartner sein sollte (schließlich habe ich ja ein Vertragsverhältnis mit denen), aber da wurde ich immer “pampiger” angesprochen.
Auf meinen Wunsch den Namen zu bekommen kam die ungefähre Aussage: der wäre ja am Anfang genannt worden, und wenn ich nicht zugehört habe, wäre es mein Problem.

Ich war sprachlos. Daraufhin bat ich den Vorgesetzten zu sprechen und auch dieses wurde mir verwehrt.
Als ich dann meinte, dass ich mich über dieses Verhalten beschweren müsse, wurde sinngemäß geantwortet: könne ich ja tun, Sie würde auch entsprechendes im Protokoll vermerken.

Ich bin immer noch sprachlos über dieses Verhalten. Ich neige ja dazu selbst pampig zu werden, oder mal laut. Aber ich wollte hier nur Informationen teilen, die ich als relevant für Amex betrachte und wurde so behandelt.

Im Nachgang habe ich dann noch einmal angerufen und einen anderen Kollegen am Telefon gehabt.
Auch dieser hat mich darauf hingewiesen das Amex keinen Einfluss auf Priority Pass hat, aber Sie würden es notieren. Ich finde es eigentlich erschreckend das Amex auf PP keinen Einfluss hat. Wieviele Platinum Members bei Amex wird es gegeben und wieviel Geld wird daher Amex jährlich an PP geben? Und wenn PP seine Leistungen nicht erbringt, sollte Amex daran nicht interessiert sein?

Naja, am Ende fragte ich mich wie ich eine Beschwerde über die erste Person an Amex richten kann um grundsätzlich diese Situation aus meiner Sicht zu erläutern (weiß ja nicht was ggf. Jetzt von seitens Amex in meinem Profil hinterlegt ist).
Auskunft war: Beschwerden sind ausschließlich schriftlich an Amex in Frankfurt zu senden. Und bei schriftlich ist gemeint: BRIEF! Es gibt keine Email oder Webseite.

Da war ich wieder sprachlos. In welchen Zeiten leben wir den?

Naja, ich werde einen Brief schreiben. Aber ich wäre mal daran interessiert ob Ihr ähnlich Erfahrungen gesammelt habt, bzw. ob jemand sich schon einmal schriftlich beschwert hat und was das Ergebnis war.

Ich werde berichten :wink:

VG

2 „Gefällt mir“

Beim „normalen“ Service der Green hatte ich mal jemanden der sehr unfreundlich war. Im Platinum Service bisher immer sehr freundliche und Hilfsbereite Leute. Generell sind meine Erfahrungen mit dem Telefonservice eher positiv. Aber ist dann (leider) normal, dass ei paar faule Äpfel dabei sind.

Wenn, dann direkt an:

American Express Europe S.A.
(Germany branch)
Geschäftsleitung Deutschland
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt am Main

Da kommt wenigstens Antwort. Vor 4 Jahren hatte ich mal einen Brief dahin geschickt. Und zu Corona-Anfangszeiten, als die ein Chargeback für einen von der Airline stornierten Flug vehement abgelehnt hatten, ebenfalls. Die Antworten waren immerhin professionell und ausführlich, aber beide Male wenig befriedrigend (um gleich mal deine Erwartungshaltung zu dämpfen).

Seit die Platinum-Karte „verramscht“ wird, ist man als Kunde halt nur noch eine kleine Nummer. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als man für die Gold-Karte ein Mindestjahreseinkommen von 45.000€ präsentieren musste. Damals wurde man zwar noch wie ein König behandelt, hat aber halt sonst keine Benefits gehabt (wie z.B. die Offers, wo es durchaus immer mal wieder echte Knaller gibt) und es war deutlich schwieriger, die Karte einzusetzen (Akzeptanzstellen). Also waren nicht alle Veränderungen schlecht. Dafür ist es mit der Hotline -abhängig vom Gegenüber- deutlich öfter ein Glückspiel wie bei fast allen anderen Hotlines halt auch.

Ob es sich lohnt dabei zu bleiben, bewerte ich jedes Jahr neu. Loyalität gibt’s von mir dann eben auch nur noch bedingt. Momentan passt das Gesamtpaket zwar noch, aber die in Coronazeiten nutzlosen Reise- und Auslandskrankenversicherungen (die in den letzten 2 Jahren nie an die neuen Gegegebenheiten angepasst wurden) sind auch irgendwie eher ein Punkt, der „nur weg hier“ flüstert. Nervig ist irgendwie auch das extreme Überschütten von Neukunden mit MRPs. Müsste man sich doch mal überlegen, in der Familie durchzurotieren und dann in 18 Monaten wieder Neukunde zu werden, wenn die das unbedingt so haben wollen.

4 „Gefällt mir“

Das mit den Lounges ist ärgerlich aber im Moment nicht zu ändern. Es gibt halt zu viele Statuskunden / PP Inhaber und die Lounges kämpfen mit Personalmangel ( Dank CORONA) und Kapazitätsengpässen.
Unfreundliches Personal am Telefon hatte ich , bis jetzt jedenfalls, noch nicht.

Oh je, soll ich denn schon wieder meckern? Ich hatte letztes Jahr ein charge back über AMEX laufen. Dies wurde zuerst genehmigt, das Geld ausbezahlt und dann wieder rückgängig gemacht. Und dann ging das ganze Theater los: Da ich damals, als ich den Flug buchte eine Gold hatte, aber mittlerweile eine Platin, wurde meine Goldkarte (die ja eigentlich nicht mehr gültig war) belastet, aber mir wurde keine Mitteilung geschickt. Als ich daraufhin von Amex angerufen wurde, wollte ich zuerst einmal wissen, was denn da abgebucht wurde, da der Betrag nicht stimmte. Ungelogen 8 mal habe ich deswegen bei der Hotline angerufen, niemand konnte mir sagen, um welchen Betrag es sich denn dabei handelte. Ich dachte mir schon, dass es die stornierten Flüge waren, aber der Betrag stimmte eben nicht.
Parallel hat dann das Mahnverfahren von AMEX eingesetzt, das dann so weit ging, dass mir die Karte gesperrt wurde (obwohl trotzdem monatlich die Gebühr abgebucht wurde) und mir ein Schufa Eintrag angedroht wurde. Daraufhin habe ich einen Brief an die GF geschrieben, die sich nach 2 Monaten entschuldigt haben und mir den Schaden ersetzt haben.
Ich bin von der Platinum Karte trotzdem noch überzeugt und nutze diese nun vermehrt, da mein Senator Status ausläuft und ich mit der LH Group fertig bin.

Amex Platinum und Business/First fliegen, da ist ein Status völlig unnötig.

Anrufen bei der Hotline tue ich möglichst gar nicht, da die deutschen Callcenter mittlerweile eine einzige Katastrophe sind ( ich möchte gar nicht erzählen, was bei Expedia abgeht).

Alles freundlich bisher gelaufen wobei ich eher sehr selten Anrufe…warum auch Online geht auch viel.
Das mit PP ist ärgerlich aber hat mit Amex eigentlich rein gar nichts zu tun. Bei sowas ist dann eher PP der Ansprechpartner.

1 „Gefällt mir“

Ich habe die AMEX Platinum und habe jemanden geworben für die Goldkarte. Dafür habe ich aber nicht die versprochenen 40 Tausend MRP erhalten. Habe bei AMEX angerufen und die Aussage war, dass man als Platinum Mitglied nur für Platinumkarten werben kann. Daraufhin habe ich erwähnt, dass ich diese Werbung schon öfters gemacht habe und dies einwandfrei geklappt hätte. Daraufhin bekam ich die Antwort, „dann war das nun wohl zu oft und sie wurden dafür gesperrt ". Unabhängig davon, dass sich diese Aussagen widersprechen, habt ihr da nähere Erfahrungen?

Huca versucht? Ich glaube in den Webungsbedingugen steht das man das nur 6(?) mal (pro Karte ?) machen kann. Jedenfalls etwas in der Art

Es gibt definitiv eine Limitierung wie yakedy schon sagt. Mehr als einmal sollte aber drin sein.
Was allerdings wohl erst kürzlich geändert worden ist, ist das man nur für die Karte werben kann, die man auch hat, wie snowfan sagt. Also Platinum kann nur Platinum werben, etc. Dementsprechend vielleicht keine MR für Dich, selbst, wenn es wohl bei Dir noch ging die Gold an den Mann gebracht zu haben.
Wenn Dur Dir die Werbebedingungen durchliest, steht da sogar noch, dass der Geworbene die Karte wählen kann, die er will, wenn er Deinen Werbelink erhält. Also haben sie das noch nicht geändert. Aber basierend darauf, sollte das Prinzip HUACA durchaus zum Erfolg führen. Irgendeiner im Support wird schon Milde zeigen, wenn Du zeigen kannst, dass deren eigene Regeln noch nicht geändert sind.

Hotlines sind prinzipiell reine Zeitverschwendung. Ich schreibe immer einen Brief und setze eine Frist.

Ich habe die GF angeschrieben und sie hat nicht geantwortet. Ich habe dann dem Amex CEO eine Email geschrieben und mich über diese beschwert. Halbe Stunde später antwortete dieser kurz, dass er dem nachgehen wird. Ein paar Tage später alle Probleme gelöst und 50.000 Amex Punkte als Entschuldigung.

Gibst Du mir mal bitte die E-Mail Adresse?