Eure Erfahrungen mit der Amex Platinum in der Schweiz (oder Österreich)?

Hallo Forum

Gibt es hier im Forum Schweizer:innen (oder Österreicher:innen) mit einer Amex Platinum? Wie sind Eure Erfahrung mit der Karte? Seid ihr zufrieden mit den Zusatzangeboten? Werdet ihr die Karte verlängern?

Ich bin nun seit genau zwei Monaten Inhaber einer Schweizer Amex Platinum und glaube, dass ich einen Fehler gemacht habe. In Deutschland gibt’s ja fortlaufend spannende Amex Offers (siehe z.B. hier: Amex Offers: Vergünstigungen bei vielen Anbietern mit American-Express-Karten » Travel-Dealz.de) über die sich die hohen Kosten der Karte wieder «refinanzieren» lassen. Als Schweizer kann ich mich mit meiner Karte aber nicht mal im Global Portal von Amex (American Express : Online Services) einloggen und demnach auch nicht auf irgendwelche Angebote zugreifen. Weil die Karte in der Schweiz von Swisscard betreut wird, gibt’s für Schweizer offenbar nur äusserst mickrige Angebote, z.B. hier: American Express Platinum Card – Fine Hotels und Resorts Programme , und auch die Möglichkeit zur Umwandlung von Punkten in Meilen sind weniger attraktiv und weniger flexibel als in DE: https://rewardshop.americanexpress.ch/rexcategory?categoryCodes=SHPCAT137&source=Travel&campaign=KVU&position=TKV&title=PointsTransfer als in DE.

Angebote wie in DE von bekannten Händlern gibt es in der CH für die Amex Platinum nicht – genausowenig wie den Meilenturbo. Von dem her sehe ich fast null Mehrwert gegenüber einer klassischen Visa oder MasterCard. Klar, die Versicherungsleistungen sind gut – aber die kann ich mir auch ohne Amex Platinum direkt bei einer Versicherungsgesellschaft für weniger als CHF 900 pro Jahr selbst kaufen.

Auch bei den enthaltenen Benefits scheint es nicht wirklich vorwärts zu gehen:
Ich habe mich am 6. März direkt für alle Hotel Loyalty Programme angemeldet (Swisscard Platinum Site) und nach 2 Monaten noch nichts gehört.
Die Gutschrift der 75’000 Punkte ist auch noch nicht erfolgt, obwohl ich in der Zwischenzeit bereits zwei Rechnungen erhalten (und bezahlt) habe und die Punkte in der CH nicht wie in DE an einem bestimmten Mindestumsatz geknüpft sind – auch den hätte ich nach zwei Monaten aber bereits problemlos erreicht.

Auf Anfrage heisst es bei Swisscard, dass es sowohl bei den Loyaltyprogrammen wie auch bei der Punktegutschrift «mehrere Monate» dauern könne. Die CHF 900 Kartengebühren zahle ich ja schliesslich auch schon ab dem ersten Tag für 12 Monate, kann aber offenbar einen signifikanten Teil der Kartenleistungen nicht während der vollen Laufzeit nutzen.

Ist das normal? Bin ich zu kleinlich bei diesen Dingen? Ich hatte echt erwartet, dass man für die teuerste Kreditkarte der Schweiz einen Top-Service erhält. Wenn das so weitergeht, werde ich jedenfalls bei meinen anderen «normalen» Kreditkarten (Postfinance Visa, Raiffeisen MasterCard und Revolut) bleiben und die Amex Platinum nicht verlängern.

Bin gespannt auf Eure Meinungen… und sorry, falls der Beitrag übertrieben negativ rüberkommt.

Interessanter Beitrag, danke dafür. Ich habe mir auch schon überlegt, eine CH Amex Platinum anzuschaffen. Wenn ich allerdings von Deinen Erfahrungen hier lese, dann schreckt mich das ganz schön ab! Ich glaube auch nicht, dass Du zu kleinlich bist… :wink:

Leider kann ich aber zu Deiner Frage nichts beitragen, da ich selber keine Erfahrungen habe.

Ich hatte mir die AMEX Platinum im 2019 geholt, dazumals halber Jahrespreis und 100k Punkte, das rechnete sich für mich. Zusätzlich gabs nach Kündigung aufgrund von Corona einen CHF 100.- Gutschein für SWISS.
Priority Pass und die Hotelprogramme ging sehr rasch, man kann dies ja online beantragen und ich bekam dann ca. 3 Tage später ein e-Mail mit den Mitgliedsnummern der Programme, ebenfalls für den PP.
Swisscard ist grundsätzlich der Teufel, ohne Meilen würde ich dort nie eine Kreditkarte lösen :joy:
Aber ab und zu löse ich weider eine, streiche den Willkommensbonus ein und künde dann wieder. Aber neuerdings steht offiziell in den AGB, dass man 13 Monate bleiben muss für die Punkte.

Hallo @domzhr

Das ist sehr interessant:

Ich habe mich auch vor zwei Monaten online für die Partnerprogramme angemeldet, aber nie ein solches E-Mail erhalten – oder es ist im Spamordner gelandet, der nach 30 Tagen gelöscht wird :see_no_evil: – was ich nicht verstehe ist, warum mir Swisscard bei telefonischer Nachfrage sagt, dass es eben mehrere Monate dauern kann. Aber wie du schon sagt, Swisscard ist sicher nicht die beste Firma der Schweiz …

Hab mich als Österreicher auch ein wenig mit der Thematik beschäftigt und die Unterschiede zwischen DE und AT sind gravierend (statt 75k Meilen nur 50k Meilengutschrift, keine jährlichen Reisegutscheine, …).
Ich kann es nicht verstehen, da es zumindest lt. Impressum mehr oder minder die selbe Firma ist.
Hab vor einigen Tagen eine Mail an AmEx AT geschrieben mit der Bitte um Info, ob es in AT auch Benefits wie in DE zukünftig geben wird. Bin gespann, ob ich eine Antwort bekomme.

Hast Du schon eine Antwort bekommen??

Ja, aber leider für mich keine brauchbare Erklärung der großen Unterschiede zwischen DE und AT.
Da ich kein Golfer bin, interessieren mich die unten angepriesenen Vorteile in AT nicht.

Ich lass es vorerst mal bleiben und nehme mich keine Amex.


Sehr geehrter Herr ,

Wir möchten uns für Ihr Interesse an einer American Express Platinum Card bedanken und möchten zu Ihrer E-Mail Stellung nehmen.

Länderübergreifend kann es zu Unterschiede der verschiedenen American Express Card Produkten kommen.

Dies ist zurückzuführen auf verschiedene lokale Kooperationen der einzelnen Ländern.

So beläuft sich die monatliche Gebühr der American Express Platinum Card in Deutschland auf 55 Euro. (660,- im Jahr) In Österreich wird die American Express Platinum Card für eine monatliche Gebühr von 50 Euro angeboten (600 Euro Jahresgebühr).

Mit der American Express Platinum Card in Deutschland gibt es auch Unterschiede in den Leistungen, wie z.Bsp. eine vergünstigte Gebühr für die Golf Fee Card.

Zum Unterschied des deutschen Platinum Card Produktes, bietet American Express Österreich Platinum Card Kunden 6 kostenfreie Green Fees pro Jahr an.

Diese können mit der kostenfreien Leading Golf Card beantragt werden.

Gerne senden wir Ihnen im Anhang eine kleine Übersicht der verschiedenen Leistungen zur österreichischen American Express Platinum Card zu.

Wir müssen Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen daher nicht dasselbe Angebot wie aus dem deutschen Markt anbieten können.

Wir können Ihnen derzeit nur unser aktuelles österreichisches Platinum-Angebot von unserer Homepage anbieten:

Platinum Card Neukunden erhalten 50.000 Membership Rewards Punkte, wenn mit der Platinum Card in den ersten 6 Monaten der Kartenmitgliedschaft mind. EUR 5.000 ausgegeben wird.

Die Punktegutschrift erfolgt umgehend sobald der benötigte Umsatz erreicht wird.

Wir danken für Ihr Verständnis und würden uns freuen Sie bald als American Express Platinum Kunden betreuen zu dürfen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.amex.at/platinum und unter www.amex.at/agb.

Gerne können Sie uns bei Interesse Ihre Antragsunterlagen via E-Mail zukommen lassen um Ihnen eine rasche Bearbeitung Ihres Antrages zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards

American Express Europe S.A. – Austrian Branch
Vienna Reception
Kärntner Straße 21-23; 1010 Wien, Austria
( 0800 900 940 (gebührenfrei aus Österreich)
( 0049 69 97 97 2000 (international) viennareception@aexp.com

1 „Gefällt mir“

Lebe in der Schweiz und habe bezüglich der Amex Platin gemischte Gefühle. Habe damals die Amex Platin im 2019 bestellt und 100k Rewardspunkte bekommen die ich dann dank einer Aktion in 100k M&M Meilen umwandeln konnte. Das war schon nice und hat auch gut geklappt.

Meine Frau hat eine Zusatzkarte und somit haben wir auch beiden den Priority Pass und mit dem jährlichen Swiss Gutschein habe ich somit den den Wert der Karte im Grossen und Ganzen reingeholt. Die Mietwagen und Hotelprograme sind nette Zusätze.

Was mich persönlich wirklich stört, ist wie so oft, die schwache Kundenbindung die Amex bzw. Swisscard in der Schweiz betreibt. Die Deutschen dürften sich über regelmässige Booster und andere coole Dinge freuen und in der Schweiz gibt es einfach nix. Alleine der Internetauftritt von Amex Platin Deutschland ist zig besser. Was in der Schweiz geboten wird ist lächerlich, eine hässliche Seite mit kaputten Links. Ein weiteres Beispiel war, dass Global Amex offenbar viel grosszügigere Eintrittsregelungen für Lounges hat (meistens 1x Gast gratis). Bei Amex Platin Schweiz natürlich wieder andere Regeln und man zahlt 32 USD.

Vorläufig bleibe ich noch bei Amex Platin, aber mal schauen wie lange…