Santander 1Plus Visa Card: Bleibt Vollzahlung dauerhaft bestehen?

Ich habe das Glück bis Ende nächsten Jahres noch die Santander VISA Karte zu haben, die eine vollständige Abbuchung der Beträge per Lastschrift zulässt. Meine Frage ist nun, ob ich bei Auslaufen der CC eine weitere Karte mit den gleichen Konditionen bekommen kann oder ob ich mich der unsäglichen neuen Regelung beugen muss?

Hallo Olando,

soweit ich weiß hat das Ablaufdatum der Karte keinen Einfluss auf die Rückzahlungseinstellungen. Würde also davon ausgehen, dass du auch übernachstes Jahr noch die Vollzahlung genießen kannst.

1 Like

Hallo Johannes,

vielen Dank für die schnelle Rückemeldung.

Olando

Hallo Olando,
Johannes Aussage kann ich nur bestätigen. An Deinem Rückzahlungsverfahren ändert sich nichts, wenn das Ablaufdatum Deiner KK nur verlängert wird.

1 Like

Meine Santander 1 Plus wurde in diesem Jahr schon zwei mal auf Grund von Phishing ausgetauscht. Dem zur Folge hat sich auch immer die Laufzeit der Kreditkarte geändert und auch die Kreditkartennummer, aber die Konditionen der Kreditkarte sind immer gleich geblieben.

1 Like

Ist es möglich den Verfügungsrahmen von 2000 Euro zu erhöhen?

Ja dies ging bei mir nach einem halben Jahr auf Anfrage bei der für deinen Wohnort zuständigen Filiale der Santander Bank. Ich musste die letzten 3 Gehaltsabrechnungen einreichen und anschließend wurde umgehend mein Verfügungsrahmen erhöht.

Ja, kann ich genauso bestätigen, die letzten drei Gehaltsabrechnungen und zur Filiale, dann ist es mit dem Verfügungsrahmen kein Problem gewesen.

@ olando,
Du brauchst da keine Befürchtungen zu haben,
Deine Karte bleibt bei 100% Abbuchung,
quasi ein Bestandsschutz.

1 Like

Kannst Du bitte erläutern, wie das Phishing bei einer Kreditkarte aufgefallen ist? Ist Dir dabei ein Schaden entstanden? Ich denke, das wäre eine sehr große Hilfe für andere Kreditkartennutzer.

1 Like

Man kann die Kreditkarte ja auch im Guthaben führen. Einfach Geld vor der Reise auf das Kreditkartenkonto überweisen. Bei den derzeit nicht vorhandenen Zinsen verliert man dabei nichts. Damit erledigt sich dann auch das Thema monatliche Zahlungen/Abrechnungen und Kartenlimit.

1 Like

Beim ersten Fall, wurde die Karte durch die Santander Bank gesperrt und ich telefonisch informiert, dass ein Abbuchungsversuch aus Indonesien erfolgt sei, dieser aber blockiert wurde. Somit ist mir dort kein Schaden entstanden und meine Kreditkarte wurde ausgetauscht.

Beim zweiten Fall wurde die Abbuchung aus England erfolgreich getätigt und mir ist ein vorübergehender Schaden in Höhe von rund 1.200 € entstanden. Die Kreditkarte habe ich gesperrt als ich die Buchung bei einer Kontrolle meiner Umsätze festgestellt habe. Um den Schaden ersetzt zu bekommen musste ich eine eidesstattlichen Versicherung abgeben und eine Anzeige bei der Polizei tätigen. Nach zusenden dieser Unterlagen hat die Santander Bank den Schaden komplikationslos innerhalb von 4 Wochen erstattet. Die Kreditkarte wurde ebenfalls unverzüglich innerhalb von wenigen Tagen nach der Sperrung ausgetauscht.

Danke für die Informationen.
Interessant wäre noch:

  • hast Du die Karte zuvor schon mal in Indonesien oder England benutzt
  • was wurde in in England mit der Karte bezahlt.
  • hat Dir Santander für die Ersatzkarten etwas berechnet.

Habe mir bei der Gelegenheit mal die Kreditkartenbedingungen und insbesondere dort Punkt 8.6 angeschaut, denn es hat mich überrascht, dass Du eine eidesstattliche Versicherung und Anzeige bei der Polizei abgeben musstest, denn zunächst ist die Bank nachweispflichtig und nicht Du, dass Du die Karte eingesetzt hast und sie nicht von jemand anderem missbräuchlich eingesetzt wurde. Diesen Sachverhalt hat man in Punkt 8.6.3 wunderschön versteckt.

Beim ersten Fall, muss die Kreditkarte an einem Geldautomaten in Mexico kopiert worden sein, da ich ausschließlich Bargeld mit dieser gezogen habe. Diese war zuvor noch nicht in Indonesien im Einsatz.

Beim zweiten Fall, gehe ich davon aus das die Karte ebenfalls an einem Geldautomaten in London kopiert wurde, da ansonsten nur in einem Hotel damit bezahlt wurde. Die Karte wurde aber auch schon vormals in London eingesetzt. Mit der Karte wurde Online eingekauft, was mich allerdings erst verwundert hat.

Nein mir wurde nichts für die Ersatzkarten berechnet. Muss ehrlich gesagt sagen, dass ich so ins Detail nicht in die Kreditkartenbedingungen eingestiegen bin. Es ist ja auch alles unkompliziert zu meiner Zufriedenheit geregelt worden. Aber ich kannte das Prozedere auch schon von anderen Kreditkartenunternehmen, von daher habe ich den Ablauf auch nicht angezweifelt.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort und es ist wohl für alle interessant zu wissen, dass im Missbrauchsfalle das alles einigermaßen unkompliziert abgelaufen ist.

So wie Du es schilderst, wäre es aber kaum erforderlich gewesen, dass Du eine eidesstattliche Versicherung abgibst und Anzeige erstattest, denn zuvor wäre VISA/die Bank nachweispflichtig, dass Du die Karte eingesetzt hast und niemand anderes, denn dafür hat die Bank ihre Sicherheitseinrichtungen (Unterschrift, PIN etc).

@ tubarao
Der Kernpunkt ist doch der, dass alles zur vollsten Zufriedenheit gelöst wurde und
das gleich 2x.
Ich hatte auch in den USA einen Fall, wo Santander ebenfalls schnell und unbürokratisch geholfen hat.
Man kann natürlich auch alles hinterfragen, wer, wo, wie und warum nachweispflichtig ist.
Am Ende des Tages zählt, wie verlässlich, schnell und unbürokratisch einem geholfen wird.
Das ist eben der Unterschied zwischen theoretischem Denken und umsetzender Praxis.