TAP Air Portugal - unaufgefordert Voucher ausgestellt

Kann jemand Ähnliches berichten? Ich hatte letztes Jahr sale business Flüge mit TAP Air Portugal gebucht. Diese wurden dann teilweise storniert und ich wurde automatisch auf andere Flüge gebucht die mir aber vom Termin nicht zusagten. Daher habe ich versucht das Geld zurück zu bekommen. Keine Reaktion von TAP. Nachdem ich einen Anwalt eingeschaltet hatte wurden mir unaufgefordert voucher ausgestellt und zugesendet. Jetzt nach Klageerhebung behauptet TAP, dass ich die Voucher angefragt hätte! Kann jemand sowas Ähnliches berichten? Es könnte sich um einen einmaligen Fehler im System handeln oder auch ein Masche um den Anspruch auf Rückerstattung abzuschmettern. Einige TAP Flüge habe ich gemacht und mit der business class an sich war ich zufrieden. Also nicht falsch verstehen. Ich würde wieder mit TAP buchen wenn es nicht dieses Problem geben würde.

Zunächst mal Herzlich Willkommen im Forum. :slight_smile:

Wie lange ist es her, dass du den Gutschein erhalten hast? Laut des Gastbeitrags von @DrMatthiasBoese gäbe es da auf jeden Fall mal ein paar Möglichkeiten, die man auskosten kann:

Ansonsten wird dir der von dir bereits eingeschaltete Aufwand dazu sicher auch eine Einschätzung geben können?

Hi Stefan,
ich kann hier nur spekulieren, aber ich denke dass das Masche ist. TAP hat finanzielle Probleme und fürchtet aktuell sogar um die Staatshilfen, wie ich dank @Tommy_STR erfuhr.
Die Rechtslage ist hier ja eindeutig. Da die Buchung auf einen anderen Flug umgebucht wurde (andere Flugnummer?) steht dir die volle Erstattung zu.
TAP ist aus meiner Sicht hier in der Nachweispflicht, wenn du also die Voucher nie angefragt hast, sollte das ja kein Problem darstellen.
Trotzdem fürchte ich- das ist aber jetzt meine persönliche Philosophie- dass von einem Rechtsstreit in erster Linie die Anwälte profitieren. Wenn der Voucher den entsprechenden Gegenwert hat und du den flexibel einsetzen kannst, also davon nichts verfällt, du sowieso vorhast zukünftig mit TAP zu fliegen, würde ich es auf sich beruhen lassen.
Andererseits kannst du natürlich pokern in dem du dich damit nicht einverstanden erklärst und die Klage aufrecht hältst. Vielleicht zieht das ja.
Letztlich ist Recht haben ja nicht gleich recht kriegen.
Grundsätzlich würde ich mir halt überlegen, wie viel Geld und Zeit ich da noch in einen Rechtsstreit investiere um statt der Voucher, die ich ja sogar nutzen würde, die Kohle zu kriegen.
Alles andere verursacht nur Kosten und Schmerzen.
Man kann da jetzt über die Mechanismen des Kapitalismus fluchen aber das hilft in der Regel auch nicht.

1 „Gefällt mir“

Um Geld zu bekommen muss man anrufen, alles was online geht führt zum Voucher. Letzten Oktober hatte ich auch einen stornierten Flug in einen Voucher getauscht, und der kam wenige Stunden später, mit +10%.
Im Januar stornierte ich selbst einen Flug, was mich eigentlich 200€ gekostet hätte. Ich hoffte dann auch ich bekomme den Voucher schnell aber leider dauerte es 3-4 Monate aber ist deutlich mehr als ich bezahlt habe.
Das sie kein Geld mehr haben ist ja kein Geheimnis, von daher muss ich nicht Geld entziehen solange ich nachher einen Flug dafür bekomme, ansonsten muss die Reiseversicherung einspringen.

Vertrete diverse Mandanten bei denen es Tap ähnlich gemacht hat. Ich schreibe immer außergerichtlich das der Voucher abgelehnt wird (was rechtlich gesehen nicht notwendig ist)

Auf meine Klagen kamen immer anerkenntnissurteile.

Dein RA soll bestreiten dass du einen voucher angefragt hättest. Problem gelöst.

Und nimm dir in Zukunft einen RA der regelmäßig Airlines verklagt. Dann lässt der Schriftsatz keine Möglichkeit offen derartigen zu behaupten :wink:

Ich habe seit 10/20 auf eine Rückerstattung bei TAP gewartet - vor ca. 2 Monaten habe ich mich an das DOT mit meinem Fall gewandt. Letzte Woche war das Geld zurück auf der KK. Ob das alles auch zusammenhängt, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber einen Versuch wäre es doch allemal Wert, da zudem kostenlos.

Mir wurde auch ungefragt ein Voucher von der TAP ausgestellt. Ich warte jetzt seit 03/20 auf die Erstattung. Ich rechne nicht mehr so wirklich damit. Auch weil die Anwälte anscheinend auch gar nicht voran kommen…

Ich danke erstmal für die Zuschriften. Sobald ich Neuigkeiten habe teile ich Sie mit!

Bei TAP Geld zurück bekommen ist so gut wie aussichtslos.Natürlich sprang der port.Staat mit mehreren Milliarden € Hilfsgeldern ein,es müssen auch viele Angestellte gehen.Doch die Tickets werden immer noch nicht erstattet. Es gibt nur Vouchers.Letztes Jahr April bekam ich die ersten Vouchers ausgestellt. Mit diesen habe ich einen neuen Flug bezahlt,aber der war teurer als der erste. Dann wurde dieser neue Flug gecancelt und ich bekam wieder Vouchers ausgestellt, incl. 10% dazu. Geld gabs keins. Jetzt muss ich bis Ende Juli buchen,sonst entfällt die einmalige Stornierungsmöglichkeit. Wieder sind die Flüge aber teurer geworden,und sicher gibts bei einer evtl.Stornierung wieder nur Vouchers als Entschädigung- und kein Geld zurück.So kann das ewig weiter gehen. Bis man die Schnautze voll hat von diesem Verein. Für mich sind das schon kriminelle Abzocker Methoden. Solche Gesellschaften sollten vom Flughimmel verschwinden. Da ist Ryanair ja besser.

Ich habe Ihnen hinsichtlich dieses Beitrags schon vor einiger Zeit eine private Nachricht geschrieben, da ich einen Rechtsanwalt suche, der mich in einer entsprechenden Sache gegen TAP vertreten kann. Ich würde mich freuen, wenn wir in Kontakt kämen! :slightly_smiling_face:

Leider habe ich diese ‚private‘ Nachricht nicht erhalten. Bitte nochmal versuchen oder mitteilen wie ich mit Ihnen in Kontakt tretten kann.