Bali Reise August 2023 - Planung

Hallo zusammen,
Wir (2 befreundete Familien á 4 Personen) befinden uns momentan im Beginn der Planung für unsere Bali Reise nächstes Jahr. Hierbei könnte ich bei einigen Fragen Hilfe gebrauchen und dachte, dass ich mich mal an euch Wende :slight_smile:

Die erste grobe Planung lautet wie folgt:

  • Ca. 1. - 21. August
  • Eine Woche Ubud
  • 3-5 Tage im den Osten um bei den dortigen Schiff-Wracks zu schnorcheln
  • Die restliche Zeit in ganz in den Süden auf die Halbinsel um ehr klassischen Strandurlaub zu machen, und Nusa Pendia zu besuchen.

Zu den Flügen:
Für uns gibt es momentan 2 Optionen, welche beide mit Singapore wären:

  1. Mit dem Auto nach ZRH fahren und von dort fliegen (Eco 863€, Premium Eco 1405€ in einer 777, zusätzlich kommen aber noch ca. 300CHF Parkkosten auf uns zu)
  2. Mit dem Auto nach FRA fahren und mit einem A380 (Eco 1009€, Premium Eco 1771€) fliegen, wobei wir uns dort die Parkkosten sparen, da wir dort das Auto bei jemandem stehen lassen könnten.

Die Entfernung der Flughäfen spielt keine Rolle da wir in Freiburg, und damit relativ in der Mitte beider Flughäfen wohnen. Die andere Familie kommt aus Berlin und würde somit eh zu einem der Flughäfen fliegen.
Natürlich wäre Business auf wenigstens einem der Flüge ein Traum, aufgrund der hohen Grundkosten des Flugs ist das aber leider nicht drinnen.
Meine Fragen zu den Flügen wären also folgende:

  1. Durch die hohen Parkkosten in ZRH lohnt es sich vermutlich ehr ab FRA zu fliegen, und den angenehm leisen A380 mitzunehmen?
  2. Kriege ich es hin mit meinen 320.000 MRP zu mindest auf einem Leg (bevorzugt der Hinflug nach Singapur) meine Familie mit 4 Personen in die Business zu upgraden oder kann ich das mangels Verfügbarkeiten vergessen?
  3. Gibt es irgendwelche Singapore Alternativen die ich warum auch immer komplett vergessen?

Kommen wir mal zum eigentlichen Bali Aufenthalt:

  • Ubud: Für Ubud haben wir momentan geplant uns eine etwas abgelegene AirBnB-Villa im Jungle zu mieten. Geplante Aktivitäten sind ehr so der Standard Kram (Reisterassen, Wasserfälle, ein paar andere Sehenswürdigkeiten und auch einfach am Pool entspannen).
  • Amed (Osten): Also große Schnorchelfans wollen wir uns unbedingt das Wrack der USAT Liberty anschauen. Eine weitere Option wäre das ,Japanese Shipwreck’’. Dort wären wir eigentlich ganz gerne in ein Hotel gegangen, aufgrund schöner Hotels sieht es momentan aber auch hier nach einem AirBnB aus.
  • Nusa Dua (Süden): Dort ist der Plan ehr klassischer Strandurlaub. Die andere Familie möchte sich unbedingt den Diamond Beach auf Nusa Penida anschauen, auch wenn sie die Menschenmassen dort gegenseitig Tot treten werden :man_shrugging:. Ansonsten haben wir alle schon länger keine Mantas mehr gesehen, das wäre also auch noch eine Option für einen Tagesausflug. Hier ist der momentane Plan ebenfalls eine AirBnB-Villa, wobei wir auch für ein schönes Resort offen wären.

Meine Fragen hierzu:

  1. Falls ihr Tipps habt für ehr Unbekannte Dinge, die man sich auf jeden Fall anschauen muss (egal ob Action oder Sehenswürdigkeiten) dann immer her damit.
  2. Seht ihr Dinge, die wir momentan noch überhaupt nicht bedenken?
  3. Hotelempfehlungen eurerseits, sowohl für Nusa Dua also auch für Amed?
  4. Hat jemand Kontakte, die er/sie/es (per PN) weitergeben kann (Nette Fahrer, TourGuides usw.)?
  5. War bereits jemand bei den Schiff Wracks und kann sagen, ob sich das überhaupt lohnt oder ob man die Zeit lieber für was anderes nutzen sollte?
  6. Ich als Fotograf suche außerhalb der bekannten Spots (Tegalalang usw.) natürlich noch weitere Spots, sowohl für die Kamera als auch für die Drohne. Auch hier sind Empfehlungen gern gesehen :wink:

Falls ihr es wirklich bis hier runter geschafft habt: Schon mal vielen Dank für‘s Lesen dieses Romans :see_no_evil::wink:
Ich weiß natürlich, dass es dich hierbei ehr so um den sehr touristischen Kram handelt, das liegt unter anderem daran, dass mit den Kindern auch nicht alles möglich ist.
Ich hoffe natürlich, dass ihr mir mit dem Schwarmwissen weiterhelfen könnt.

Gruß und einen schönen Samstag
Simon

Keine Sorge. Ich habe den Roman übersprungen und bin gleich zur Zusammenfassung und Fragen übersprungen. Als langjährig verheirateter Mann habe ich Routine dafür.

Leider kenne ich mich in Bali nicht aus, und kann dir kaum was empfehlen. Viel Spaß wünsche ich euch. Bleibt Gesund.

E.

1 „Gefällt mir“

Hallo @hopfi3k . Da ich vor zwei Wochen erst da war, kann ich vllt ein bisschen helfen. Alternativen zu Singapore wären Routen über Dubai, Doha oder Bangkok so als gängigste Alternativen (also Emirates, Qatar, Thai). 8 Personen mit 320T MR uprgraden wird Schwierig ( vllt zrh- doh). Zu Bali selbst: Wir waren nur im Süden in Uluwatu. Absolute Empfhelung ist der Greembowl beach. Hier viele Treppen. Das Garuda Wisnu kultur zentrum hat einen beeindruckenden bau, muss man aber nicht unbedingt aus der nähe sehen. Karang boma cliff kann man sich sparen. Nijang nijang beach ist auch sehenswert.

Weise Entscheidung, trotzdem danke :slight_smile:

Danke, nach den anderen Airlines werde ich nochmal schauen. Wenn dann sollte es aber nur meine Familie sein, die das Upgrade erhält. Wenn man das durch 8 teilt wird es ja quasi unmöglich.
Die beiden Strände hab ich mal auf die Liste gepackt :+1:

Hallo Simon,

wenn Euch aufgrund der hohen Grundkosten der Flüge die Business Class nicht erschwinglich erscheint, so könntet ihr mal prüfen, ob ein Abflug ab GVA in Frage kommt. Die Anfahrt wäre zumindest nur unwesentlich weiter als nach FRA.

01.08 - 20.08/ 22.08 z .B. ab 462 EUR nach KUL, bzw. etwa 510,- direkt bei SV gebucht. Von KUL nach DPS 60 EUR pro Strecke mit Air Asia + 18,- für den Koffer. Wäre dann ab 618 EUR. Evtl. bleibt dann doch noch etwas Business Class Budget? KUL-DPS (Executive Club) in der MH Business Class für 12100 Avios + 143 bzw 145 EUR je nach Richtung). Müsste man aber die Verfügbarkeit beobachten, aktuell immer nur bei 1.
Oder Malindo für etwa 500. Würde deren Preise beobachten, sollte eigentlich günstiger werden und dann in Summe nicht teurer werden, als Economy ab FRA.

Hallo Simon,
ich mag Bali, wir sind in 3 Wochen wieder dort und heiraten (nach 22 Jahren nochmal die gleiche Frau) und meine Schwiegereltern feiern 44 Jahre Ehe und es wird eine traditionell balinesische Doppelhochzeit.
Zu den Flügen hast Du ja schon gute Tipps bekommen, kommen wir mal zu dem Rest.
Nicht böse sein, aber Ubud und das 1 Woche. Ich dachte, es sollte weniger touristisch sein. Die Hippies, denen es in Canggu zu viel wurde, die kommen jetzt alle nach Ubud. Versteh mich nicht falsch, aber Ubud ist toll und auch die Umgebung, aber mehr als 2 Tage würde ich nicht bleiben. Wir kommen immer in Candidasa unter bei Nengah und seiner Frau. Die haben 2 Villen, getrennt durch eine Hecke jeweils mit Pool und sehr abseits und dennoch zentral. 5 Minuten zum Strand und die Stadt selbst hat kaum Touris. Candidasa selbst ist nur paar Minuten bis zum Whitesand Beach und zu den Tauchspots. Die Villen heißen „Villa Barong“ in der Jalan Puribagus in Candidasa und kosten bei booking ca. 50-60 je Villa pro Nacht mit einem super großen Frühstück, das Nengahs Frau jeden Tag für Euch macht. So könnt Ihr beide Villen u.U. nehmen und habt absolute Ruhe. Wenn Ihr nur eine nehmt, nehmt die größere. Die Internetseite ist leider nur auf Indonesisch, also keine Hilfe aber bei booking bekommst Du einen guten Überblick. Wenn Du Nengah per Whatsapp anfragst, bekommst Du einen super Gesamtpreis, denn er spart ja so die booking Provision. Von dort bist Du schnell bei den Tauchspots, bei den schönen Wasserpalasten (Tirtaganga und den anderen, weiß nicht mehr wie der hieß) und auch an den großen Tempeln in den Bergen.

Guide, es gibt da einen super spitzen deutsch sprechenden Guide, der wohnt zwischen Ubud und Candidasa, Made Suastika genannt Martin Whatsapp +6281558053561. Er macht alles wie Ihr es wünscht, zeigt Euch tolle Warungs, tolle Dörfer, wo keine Touristen sind, er nimmt Euch auch mal mit zu sich nach Hause, er ist spitze. Hilft auch beim Verhandeln, wenn Ihr bei Eintritt oder Waren übers Ohr gehauen werden könntet, was an den Touri Spots immer mal wieder passieren kann.

Geheimtipp, der meist nicht bei den Touris aus Europa bekannt ist, ist der Canyon Beji Guwang / Hidden Canyon. Da geht man durch den Canyon durchs Wasser zu 2 tollen Wasserfällen. Keine Tour buchen (die kosten 50€ p.P.), sondern dort vor Ort alles alleine machen (sonst bezahlt Ihr zu viel). Am Kassenhäuschen bekommt man pro 4 Personen einen Guide zugeteilt (400.000 IDR für alle 4 ca. 24€) und dann geht es ab. Ist toll, dauert ca. 3h und eine einmalige Gelegenheit. Alleine seid Ihr dennoch nicht, denn bei den Asiaten ist der sehr bekannt (gibt auch paar Youtube Videos dazu)
Viel Spaß …

3 „Gefällt mir“

Auch wenn @sonni369 schon die wichtigsten Tipps gegeben hat, gebe ich auch noch kurz ein paar Gramm von meinem Senf dazu, zumal ich ebenfalls in Freiburg wohne, wir auch eine 4-köpfige Familie sind und zuletzt auch mit Singapore ab ZRH geflogen sind (und vor etlichen Jahren auch ab FRA über SIN mit LH im A380).

Zum Flug: Wir sind jeweils reine Holzklasse geflogen, das hat uns überhaupt nicht gestört. Der Service von Singapore ist sehr familienfreundlich, die haben es uns einfach gemacht: Goodies für die Kids, ordentliches Essen (mit Kindermenü vorab serviert). Transitzeiten in SIN waren kurz, was uns entgegenkam. Ich kann nichts schlechtes sagen, außer dass beim Rückflug ein Gepäckstück (inkl. Souvenirs) demoliert wurde und die Entschädigung leider eher lächerlich war.
Ehrlich gesagt würde ich von Freiburg aus die Anreise sowohl nach ZRH als auch nach FRA immer mit dem Zug machen. Nach FRA ist es deutlich schneller als mit dem Auto, man muss nicht umsteigen und der ICE bringt einen direkt in den Airport. Das ist selbst mit viel Gepäck einfacher als mit dem Auto. Nach ZRH muss man 1x umsteigen, aber auch das ging bei uns trotz noch kleiner Kinder (damals 3 und 5) wunderbar. Außerdem ist es mit Rail&Fly bzw. Sparpreis lächerlich billig (ich glaube 60-70 EUR pro Weg für uns 4 zusammen). Tatsächlich würde ich persönlich (bei ähnlichem Preis und Flugzeiten) genau wegen der komfortablen Anreise lieber ex FRA fliegen.

Zu Bali: Ubud ist inzwischen tatsächlich ein Touri-Hotspot geworden, aber 3-4 Tage halte ich es dort doch immer aus. Man kann vor allem sehr viele schöne Tagesausflüge (Wasserfälle, Tempel etc.) von dort aus unternehmen. Wir wohnen daher üblicherweise in der Stadt, mieten uns dort einen Roller (landestypisch passt da eine 4-köpfige Familie drauf :wink:) oder zwei, klappern tagsüber die Umgebung ab und haben dann abends wieder fußläufig eine große Auswahl, was Essen etc. anbelangt. (Das ist der Nachteil, wenn die Unterkunft etwas abgelegener ist – man fährt dann eher tagsüber in die Stadt, wenn es rappelvoll ist, und muss abends wieder zurück zur Unterkunft kommen.)
Zum Einkauf (z.B. von Kunsthandwerk o.ä., aber auch Souvenirs) bietet es sich an, auf Märkte etwas außerhalb von Ubud zu gehen, weil die Preise in Ubud verdorben sind. Falls das für Dich interessant ist, einfach nochmal melden, dann kann ich Dir was nennen.

Amed mag ich ebenfalls sehr gern, da sehr entspannt und nicht ganz so touristisch. Es gibt nicht so wahnsinnig viel zu tun dort außer Schnorcheln und Tauchen. Der Strand ist weniger schwimmfreundlich wegen der Wellen. Das Japanese Shipwreck und die „Liberty“ sind für Wrack-Fans schön, auch weil sie sehr gut zugänglich sind. Das Japanese Shipwreck kann man sehr gut in Eigenregie erschnorcheln, bei der „Liberty“ bin ich mir nicht mehr ganz sicher (dort bin ich nur getaucht, nicht geschnorchelt). Ich würde die Tauchgänge zu den Wracks nicht gerade als meine Top-Favoriten sehen, aber sie bleiben mir in schöner Erinnerung. Da Ihr ja viel Zeit habt (20 Tage?), würde ich das schon machen; eine Abwechslung zum klassischen Strandurlaub ist es allemal. Was man beim Japanese Shipwreck machen kann, ist bereits (viel) weiter nordwestlich ins Wasser zu gehen und sich schnorchelnd mit der (leichten) Strömung allmählich Richtung Wrack treiben zu lassen und dort dann den Schnorchelgang anzuschließen. Wir haben das mal gemacht, waren glaube ich 2 Stunden Schnorcheln am Stück insgesamt. Am Strand beim Wrack kann man auch ganz nett essen.

In Amed gibt es viele Unterkünfte. Ich bevorzuge allerdings kleinere Hotels (keine Resorts), da gibt es etliche direkt am Strand (meist mit Holzbungalows, eher einfach, aber schön). Wenn das auch Euer Stil ist, kann ich was empfehlen, auch für nette kleine Restaurants. Es gibt außerdem mittlerweile ein bis zwei Dutzend Tauchcenter. Auch da könnte ich Empfehlungen geben, falls Bedarf besteht.

Auf dem Weg von Ubud nach Amed kommt man am Wassertempel Tirttaganga vorbei, den @sonni369 schon erwähnt hat. Eigentlich wunderschön dort, obwohl immer viel los ist. Außerdem liegt eine Kaffeeplantage am Weg, in der unter anderem auch Kopi Luwak (der „Katzenköttel-Kaffee“) produziert wird.

Alles, was südlich von Denpasar ist, inklusive Denpasar selbst, würde ich vermeiden. Das ist im Wesentlichen der Ballermann für Australier. Wenn, dann höchstens Tagesausflüge zu bestimmten Sehenswürdigkeiten oder Stränden.

Wenn Ihr es deutlich weniger touristisch wollt, denkt auch über den Norden nach. Da kann ich Pemuteran empfehlen. Strände ohne Menschenmassen, ein „Unterwassergarten“ zum Schnorcheln und Tauchen, weitere gute Tauchspots. Allerdings gab es an einem der 4 Tage dort ab dem Nachmittag plötzlich viele kleine Quallen in Wasser.

Wenn Ihr auch ein bisschen aktiv in der Natur sein wollt, gibt es tolle Möglichkeiten auf Bali zu wandern oder Berge (Vulkane) zu besteigen. Man kann/sollte sich dafür einen Guide nehmen, denn beschilderte Wanderwege gibt es natürlich nicht. So ein Guide kostet wenig, begleitet einen den ganzen Tag und organsiert auch den Transport. Leider habe ich da keine aktuellen Kontakte mehr zu bestimmten Leuten. Aber nach meiner Erfahrung ergibt sehr oft ein guter Kontakt vor Ort den nächsten.

1 „Gefällt mir“

Die Flüge scheinen mir aber Recht teuer. Versucht dich Mal ne anderes Routing zu suchen … Jakarta ist meist günstig zu bekommen…und von dort aus kommt man mit Recht wenig Geld auch nach Bali…

Ich war einmal auf Bali 2019 und ehrlich gesagt ich war ziemlich enttäuscht… Viel zu viel Verkehr, Natur leider stark zugemüllt… Das Paradies Stelle ich mir halt etwas anderes vor.
Hotel hatte ich in Kuta, hatten auch einige Touren gemacht…Taxi genommen und halt los…aber wie gesagt einfach absolutes Verkehrschaos…für 30 km ist es kein Problem mal 2 Std oder länger zu brauchen… Zu Fuß ist man teilweise schneller.

Ja man muss erstmal immer raus aus dem Tourigewusel Denpasar, Kuta, Seminiak dann wird es deutlich besser.

Wir waren halt im Süden… Und das hat mir überhaupt nicht zugesagt.
Kann sein das der Norden von Bali der nicht so touristisch erschlossen ist wesentlich besser ist… Aber die 80 km können leider auf Bali wirklich sehr sehr lang werden.

Die Liberty liegt vor Tulamben. Ich hab dort sehr oft getaucht. Schnorcheln rentiert sich nicht unbedingt. Wie wär es mit einem Schnuppertauchgang? Der Guide bringt euch hin und hält euch auch ggf. fest wenn es sein muss :wink:

Wenn .an nach Kuta geht, muss man sich nicht wundern…

Schon mal danke an alle für die Hilfe, ich beantworte die Kommentare jetzt mal in der Reihenfolge, in der sie geschrieben wurden.

@Markus15 Danke für die Ideen. GVA macht keinen großen preislichen Unterschied zu ZRH, nur das durch den Flug GVA-ZRH ein weiteres Leg hinzukommt. Mit den anderen Airlines werde ich nochmal ein bisschen herumexperimentieren, auch hier danke :slight_smile:

@sonni369 Na dann erstmal herzlichen Glückwunsch zur erneuten Hochzeit :clinking_glasses:.
Zu Ubud: Deine Argument, dass es zu voll wird verstehe ich total. Trotzdem würden wir uns Ubud sehr gerne anschauen und haben uns vorgenommen, nicht dauernd aus dem Koffer zu leben sondern wirklich auch einige Tage zu bleiben, egal wo wir sind. Zudem fand ich die Idee eine Jungle Villa (wo einem keiner auf die Nerven geht) zu haben, von der man spontan (je nach Lust und Laune) Ausflüge in‘s eigentliche Ubud macht, ganz gut. Man könnte sich vom Jet lag erholen und auch einfach am Pool entspannen.
Die Villa Barong schaue ich mir nochmal genauer an, klingt interessant :grinning: Welche Tauchspots meinst du bei ,nur ein paar Minuten bis […] zu den Tauchspots? Die Wracks sind dafür ja zu weit weg.
Martin hatte ich tatsächlich sogar schon auf dem Zettel, den habe ich tatsächlich in einem Youtube Video von Yourtravel tv bereits entdeckt. Bei ihm werde ich mich aber auf jeden Fall melden.
Die ,Canyon Beji Guwang sieht ja mal Mega aus! Genau solche Ergebnisse hatte ich mir erhofft als ich hier gefragt habe. Das kommt definitiv auf die Liste der Sachen, die gemacht werden müssen. Ist das ganze sehr herausfordern oder sowohl mit 12 als auch mit Mitte 50 gut machbar?
Auch vielen Dank schonmal für deine Tipps.

@MrHomn
Beim Rückflug (Nachts) habe ich da auch keine Bedenken in der Chicken Class. Nur waren wir dieses Jahr in den Osterferien in Thailand. Da war der Hinflug ein Nachtflug (kein großes Problem gewesen), der Rückflug allerdings ein Tagflug. Die 12h dauerhaft auf engstem Raum waren ehrlich gesagt eine echt Qual, weshalb ich mir vorgenommen habe in Zukunft noch mal mehr nach Nachtflügen zu suchen. Falls ein Abflug von ZRH in Frage kommt, wäre der Zug sogar eine Option, die ich nicht bedacht habe. Da aber die Oma der Kids nur ca. 15min vom FRA entfernt wohnt, fahren wir wenn wir ab dort fliegen immer mit dem Auto um die zumindest ein paar Stunden zu sehen, bevor es zum Flughafen geht. Positiver Nebeneffekt ist, dass wir das Auto dort geschützt und kostenlos stehen lassen können.
Ubud: Deinem Argumenten in der Stadt zu wohnen stimme ich voll und ganz zu, trotzdem überwiegt für mich das (bereits weiter oben geschriebene) Argument mit der Ruhe, und dass man auch mal einfach nur einen Tag entspannen kann. Und im Zweifelsfall ist denke ich mal auch ein Fahrer um Abends im die Stadt zu kommen relativ schnell organisiert :wink:.
Den Tipp für die Märkte werde ich mir zu Herzen nehmen, da die Frauen (vor allem aus der befreundeten Familie) leider sehr auf so etwas stehen. Da wir also um so etwas keinesfalls herumkommen werden kannst du mir hier gerne nochmal ein paar Sachen nennen (je nachdem auch per PN).
Amed: Das klingt ja super, dann werden wir das auf jeden Fall machen. Auch die Idee mit dem weiter nordwestlich ins Wasser zu gehen ist nicht schlecht, da das ja innerhalb von 4-5 Tagen zeitlich gut unterzubringen sein sollte. Da ich bei Amed momentan noch am planlosesten bin darfst du was Empfehlungen angeht gerne mal aus allen Rohren feuern, egal ob Restaurant, Hotel oder Tauchcenter :grinning:
Süden/Norden: Vor ein paar Tagen habe ich unseren Freunden mal den ersten, groben Plan genannt. Da waren sie am meisten vom Süden begeistert. Auch nach meinen Recherchen gefällt mir der Süden ,optisch‘‘ besser als der Norden, auch wenn es deutlich touristischer ist. Die Villa die im Moment Favorit ist, liegt außerdem auch etwas abseits und ist nicht direkt im Hotspot (https://maps.app.goo.gl/2A4Bx7UuU4i2CVDdA?g_st=ic). Daher tendiere ich momentan trotz des starken Tourismus ehr zum Süden.
Über eine solche Wanderung/Besteigung habe ich auch schon nach gedacht. Da werde ich mich auch nochmal informieren.
Auch hier vielen Dank. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich noch ein paar Infos bekommen würde (Rund um Amed und die Märkte in Ubud).

@Torsten Auch über Jakarta wird’s nur minimal besser, da lohnt sich das extra Umsteigen meiner Meinung nach nicht.
Das mit dem Verkehr wird sicher Interessant, für weite Strecken werden wir sicher bereits früh morgens starten.

@Buceador Ich weiß, dass die Liberty vor Tulamben liegt. Amed liegt nur ziemlich mittig zwischen der Liberty und dem Japanese Ship Wreck weshalb ich den Ort ganz gut geeignet finde. An einen Schnuppertauchgang habe ich tatsächlich auch bereits gedacht. Habe das 2017 auch schon mal auf den Malediven gemacht, wo es mir so Spaß gemacht hat, dass ich ein paar Tage später noch einen zweiten gemacht habe :joy:. Dazu hätte ich aber zwei Fragen:

  1. Ist das überhaupt an einem Wrack möglich oder wird das wegen Sicherheitsvorkehrung DingsBumbs eh schwierig?
  2. Hast du da einen Ansprechpartner über den man sowas organisieren könnte?
    Auch hier natürlich Danke für die Idee.

Hier mal noch Fragen die mir noch zusätzlich gekommen sind, vielleicht kann hier noch jemand was zu sagen:

  • Was sagt ihr zu der Idee für mehrere Tage nach Nusa Penida zu gehen? Zu voll?
  • Hat noch jemand Geheimtipps für Wasserfälle?

Ich bedanke mich auf jeden Fall nochmals von den großen Input, freut mich sehr :slight_smile:

Hi Simon,
Naja, wir sind Martin mal auf einem Markt begegnet glaube ich und sind dann immer wieder bei ihm hängen geblieben. Der ist schon spitze und weiß sehr viel und kennt auch irgendwie jeden.
Also Hidden Canyon ist was für alle, ich bin auch Ü50 und meine +0,5 war beim ersten Mal dort glaube ich 7. Also machbar. Bei kleinen Kindern kommt immer noch ein zusätzlicher Guide mit, der extra aufpasst. Man kann eben durch das Wasser waten (zwischen 0,80m und 1,50m tief, ab und an schwimmen) oder eben am Felsen entlang klettern. Ist nicht herausfordernd oder schwer. Im Preis ist dann am Ende ein Schließfach, Handtuch, eine echte Dusche und Duschbad sowie 0,5l Wasser inklusive. Achtung am Ende des Canyons sind viele kleine sehr günstige Warungs, also etwas Geld dabei haben (verstaut der Guide im wasserdichten Rucksack) da es dann noch bis zum Ausgangspunkt 20 Minuten bergauf geht. Da ärgert man sich dann, wenn man das Geld vergessen hat :slight_smile:
Tauchspots um Candidasa, die ich empfehlen kann sind:
Mimpang Coral Garden
Tepekong Tunnel und Canyon
Gili Biaha (Shark Cave) & Biaha Slope
Blue Lagoon (wobei sehr touristisch, viele Schnorchler auch, aber dennoch toll)
Turtle Neck oft mit Haien
Tanjung Sari
alles nicht weit entfernt und wird direkt mit Abfahrt vom Strand in Candidasa angeboten. Dort gibt es auch eine deutsche Tauchschule, etwas teurer, aber da weiß man wenigstens, dass die Ausrüstung gut ist
Was ich in den Bergen nördlich noch empfehlen kann ist der Muttertempel Pura Besakih, da seid Ihr dann aber mit Sicherheit auch allein (ohne Touris) zu weit von allem weg - Achtung immer sehr kühl da oben
Und, aber da ist der Weg ziemlich weit, ich finde es lohnt sich, aber das müsst Ihr wissen (ist vor allem für Kinder ziemlich cool) die Hot Springs Air Panas Banjar an der Nordküste und auf dem Weg kommt man auch an dem Fotomotiv schlechthin vorbei, wo man anhalten kann am Puru Ulun Danu Bratan.
Viel Spaß, tauchen Deine Kiddies auch?

Was ich fast vergessen hätte - für die Kiddies evtl. ganz toll auf der Turtle Island im Süden gibt es Wildlife Center die die Schildis schützen. Da kann man eine Patenschaft für 10 Euro abschließen mit einer Schildkröte und die von August bis Oktober dann selbst an den Strand tragen und ins Meer entlassen. Ist bissl Hype drum und immer viel los, aber daran erinnert sich meine +0,5 immer besonders gern.

GVA war eigentlich ohne ein weiteres Leg GVA-ZRH gedacht, sondern so: 01.08. SV GVA-JED-KUL, 20./22.08 KUL-JED-GVA für 462 EUR. KUL-DPS separat 78 EUR je Strecke, also in Summe so 620,-.

Dann noch viel Erfolg beim der Suche und vielleicht gibts ja trotz August noch ein Schnäppchen.

Hab unten überlesen wegen Nusa Penida. Ich würd es nicht machen für ein überhyptes Foto mit TAUSENDEN anderer Menschen. Ja, die Aussicht (wenn Du denn was siehst bei den Massen) ist schon schön. Wenn Ihr tatsächlich zu anderen Inseln mal wollt, dann lieber auf die Gillis. Da gibt es auch keine Autos, mit dem Rad oder der Kutsche geht es vorwärts. Ist touristisch nur von denen bevölkert, die Ruhe suchen. Ich mochte Gili Air, aber auch Gili Trawangan ist schön.

1 „Gefällt mir“

Da bis zur Reise noch viel Zeit ist würde ich mit den buchen aber warten… Wie gesagt die Preise sind nun nicht wirklich berauschend.
Black Friday wird auch dieses Jahr wieder kommen… Und da wird es mit Sicherheit wieder einige gute Deals für Hotels auch für Flüge geben…
Ich würde mir aber schon mal Gedanken über die Flugverbindungen machen als auch die Hotels …und wenn es soweit ist dann weißt ja was haben möchtest und dann halt buchen. Schont auf jeden Fall die Urlaubskasse.
Wegen Flug und Business… Saudia hatte in letztes Zeit oft sehr günstige Business class Flüge drin von Athen…
Saudia ist halt nicht für jeden das richtige aber… Einfach mal beim Buchen suchen im Hinterkopf behalten…es wird bestimmt in den nächsten Wochen noch der ein oder andere gute Deal bei travel dealz rein kommen… Und wie gesagt black friday kommt noch… Finnair hatte oft Business für 1000€ nach BKK mit dabei gehabt.

1 „Gefällt mir“

Zu den Märkten: Die besten Erfahrungen habe ich in/um Sukawati gemacht, das ist südlich von Ubud. Mit dem Motorroller ca. 20 min Fahrt. Auf dem Weg gibt es bereits immer wieder Läden an der Straße. Wenn Ihr auf wirklich schöne Dinge aus Holz steht (z.B. Küchenutensilien, aber auch Kunst und Möbel): in einer fast rechtwinkligen Rechtskurve ist links an der Straße ein großes Geschäft mit einer riesigen Auswahl und guten Preisen. In Sukawati selbst gibt es einen großen Markt, aber auch viele Geschäfte und Hinterhöfe, wo Künstler Dinge verkaufen.
Auch wenn man von Ubud nach Norden rausfährt, sind an der Straße auch viele Geschäfte, aber das ist näher dran am Zentrum, und es gibt eher die Standard-Touri-Ware, die aber teilweise ebenfalls wirklich schön ist. (Ich bin eigentlich überhaupt kein großer Urlaubs-Shopper, aber auf Bali habe ich jedesmal ein paar wirklich schöne Dinge gekauft.)

Zu Amed: Ich habe zweimal im „Ganeshamed“ gewohnt, das ist klein, sehr nett und preiswert, in Bungalows verschiedener Größe direkt am Strand (einfach googlen). Ist für Euch aber evtl. „zu einfach“ – ich meine rauszuhören, dass Ihr eher den kleinen Luxus von Resorts oder Privatvillen bevorzugt. Essen würde ich im Ganeshamed außer Frühstück aber nicht, da sind die meisten Warungs besser. Ich kann den „Warung Enak“ empfehlen, die haben sehr gutes Essen und das Restaurant ist auch recht stilvoll aufgemacht.
Direkt neben Enak ist „Dream Divers Bali“, die ich fürs Tauchen empfehlen kann. Mit denen war ich bei der „Liberty“. Ein kleiner Laden, aber sehr gut geführt. Ich glaube, es sind nur zwei Instructors (der jüngere Chef und ein erfahrener älterer). Die machen nichts leichtsinniges, und ich denke, wenn ein Schnupper-Tauchgang zur Liberty ohne Risiko machbar ist, machen die das auch. (Wenn nicht, und Ihr 3+ Tage in Amed seid, würde Dir Zeit ja sogar für den „Open Water Diver“ reichen. In dem Kurs wäre garantiert mind. ein Tauchgang zum Wrack mit dabei.)

Zum Süden (da wo die von Dir verlinkte Villa liegt) kann ich nichts qualifiziertes sagen, weil ich bei keiner meiner Bali-Reisen dort war (und es mich ganz ehrlich auch nicht hinzieht – das ist aber natürlich reine Geschmackssache).
Wenn Ihr Euch nicht ganz sicher seid, wo Ihr hinwollt, könnt Ihr Euch das evtl. ja auch ein bisschen offenhalten? Wir reisen gern etwas spontaner, buchen nicht allzu viel im Voraus – häufig sogar nur die erste Nacht – und lassen uns dann lieber treiben und entscheiden vor Ort, wie und wo es weitergeht. Das geht selbst mit Familie erstaunlich gut (und ohne, dass es teuer wird).

Genieß die Vorfreude!

@sonni369
Super, dann wir den Hidden Canyon auf jeden Fall mitnehmen.
Candidasa: Klingt ebenfalls sehr interessant. Entweder wird es dort tatsächlich eine Unterkunft oder zumindest ein Tagesausflug von Amed/Ubud aus.
Ein Tempel bei dem man seine Ruhe hat hört sich sehr gut an, schreibe ich auf jeden Fall auf die Liste mit den Optionen.
Die Hot springs sehen auch echt cool aus, wobei die Fahrtzeit doch echt heftig ist. Behalte ich aber mal im Hinterkopf falls es langweilig wird :wink:.
Puru Ulun Danu Bratan wäre natürlich mega, wobei da im August vermutlich die Hölle los sein wird?
Die Kids sind begeisterte Taucher/Schnorchler. Der große ist 15 und hat auch damals mit 10 die zwei Tauchgänge auf den Malediven mit mir mitgemacht. Er ist auch schon im offenen Meer mit Walhaien und Mantas geschnorchelt und dementsprechend absolut schmerzfrei. Der Jüngere ist jetzt 11 und taucht auch immer überall rum, wo es Wasser gibt. Das letzte Mal wo er die richtige Möglichkeit hatte im Meer zu schnorcheln war er aber erst 7, und hat sich damals auch nur mit so einer ,Ganzgesichtsmaske‘‘ in die flacheren Anfänge des Riffs getraut. Ich denke aber, dass er dieses mal beim Schnorcheln auch dabei sein wird, tauchen bin ich mir bei ihm noch unsicher, da er eine grundsätzlich sehr hektische Person ist.
Turtle Island klingt ganz cool, wäre vor allem was für die andere Familie. Wird dementsprechend auch auf die Liste gepackt.
Wenn man auf Nusa Penida 1-2 Tage übernachtet hätte man eben die Option früh morgens/abends sich die Bekannten Spots anzuschauen. Mein momentanes Problem ist nur, dass ich irgendwie keine Unterkunft finde, die mir gefällt. Sonst würde ich das aus den oben genannten Gründen sogar als eine Option für 1-2 Tage sehen. Einen Tagesausflug würde ich mir aber auch nicht antun. Gillis hatte ich mir schon angeschaut, wäre auch noch eine Option.
Erneut danke für die Tipps :slight_smile:

@Markus15 Ach so, ich dachte du redest weiterhin von Singapore Airlines. Dann sieht die ganze Sache natürlich anders aus. Ich werde am Wochenende da nochmal ein bisschen mit Daten und Flughäfen rumspielen, vielleicht finde ich so noch etwas.
Nochmals Danke! :slight_smile:

@Torsten Auf jeden Fall ist noch einiges an Zeit. Allerdings wurden im letzten Monat bereits 2 der AirBnB‘s gebucht, die wir uns vorstellen konnten. Allzu lang möchte ich also nicht mehr warten. Die Idee mit den Flügen bis zum Black Friday zu warten ist aber gut! Wenn’s nochmal so einen Finnair Deal gäbe wäre natürlich der Hammer! Vielleicht werde ich da ja fündig. Saudia wäre auch noch ne Option a die ich nicht gedacht habe. Ich werde auch da am WE ein bisschen mit den Daten rumspielen, vielleicht hab ich ja Glück.
Danke für die Tipps :slight_smile:

@MrHomn
Super, merke ich mir so. Da lässt sich dann sicher was schönes finden.
Amed: Ganeshamed sieht schön aus, ist uns aber tatsächlich zu einfach. Wir haben uns die letzten Jahre leider an die Malediven gewöhnt, und sind daher was das angeht leider etwas ,versaut‘‘. Warung Enak habe ich bei Google Maps gefunden, steht auf der Liste.
Dream Divers Bali sieht ihrer Website nach echt gut aus, die schreibe ich mal auf die Liste und melde mich bei denen wenn alles gebucht ist. Ich hatte sogar schon darüber nachgedacht dort den Open Water zu machen, werde ich mir auch nochmal ernsthaft überlegen, weil mir die Idee eigentlich ganz gut gefällt.
Im Süden würde ich mir tatsächlich die Option offen lassen, ob ich in ein Resort oder in ein AirBnB gehe. Bezüglich des AirBnB‘s habe ich auch nur das eine gefunden, dass mir zusagt weshalb ich dort einfach mal abwarten werde.
Auch die nochmals Danke für deine ausführliche Hilfe :slight_smile:

2 „Gefällt mir“