Gestrandet in Auckland

Hallo meine Tochter ist in Auckland gestrandet, ist jemandem Aktuell bekannt, wie die Rücklüge über Sydney gehandhabt werden (Transitbereich).
Oder ob überhaupt noch Flüge stattfinden.
Kennt jemand von Euch eine Möglichkeit so schnell wie möglich einen Flug
von Auckland nach Deutschland zu erhalten?
Aktuell haben wir nach mehreren Umbuchen einen Flug von Auckland nach Sydney mit Air New Zealand, dann weiter mit Ethiad über Abu Dhabid am Donnerstag den 26.03, aber ob dies alles so genau stattfindet kann niemand sagen. Vielleicht weiß das jemand von Euch.
Emirates sind vollkomen ausgebucht es sind nur noch Plätze in der Business Class vorhanden (leider zu teuer).
Ich finde es persönlich Schade, das die Fluggesellschaften in solchen Notsituationen anscheinend keine Ausnahme machen und so viele Personen befördern wie nur möglich, oder gibt es Ausnahmen?
Vieleicht kann mir jemand von Euch helfen.
Danke schon einmal
Lg.
Ulrike

Laut Google Flights sind alleine mogen noch ein Dutzend Flüge AKL-SYD geplant. Europäer dürfen zwecks Rückreise nach Deutschland auch noch den Transit in Australien nutzen:
https://www.iatatravelcentre.com/international-travel-document-news/1580226297.htm

Nach aktuellem Stand sollte der Rückflug am 26.3. also wie gebucht möglich sein. Ein paar tage wird die „temporary Exception“ vermutlich auch noch halten - aber gut möglich, dass Air New Zealand die Flüge noch etwas zusammenstreicht.

Mit bspw. Air New Zealand & United oder Oman Air gibt es auch noch ein paar zeitigere Verbindungen. Die Kosten müsstet ihr dann halt selbst tragen und unter 700€ ist nichts z u bekommen.

Ggf. wäre auch die Route mit LATAM über Südamerika SYD - AKL- EZE/ SCL/ GRU - EU/DE im Blick zu behalten. Flüge fangen ab 600€ (22.3.) in Economy auf der LATAM Homepage an.
(nächsten Tage nur noch wenige Plätze verfügbar)

Je nachdem welche Route geflogen wird, ist auf Transitbeschränkungen zu achten. (Siehe IATA)

Vielen Dank für Eure Antworten.
Ich hoffe wir finden einen Rückflug.
Aktuell ist am Flughafen Auckland leider kein Rückflug zu bekommen.
Die Kosten sind nicht das Problem, die Rückflüge.
Lg.
Ulrike

Hallo Peer,
danke für deine Antwort.
Am Flughafen in Auckland sind keine Flüge zu bekommen.
Auch in den Reisbüro vor Ort (Auckland),sind keine Ruckflüge mehr
buchbar.
Ich werde mich aber auf jeden Fall noch einmal unser Reisbüro in
Deutschland wenden.
Wobei die mir schon mehrmals gesagt haben, aktuell dürfen sie keine neuen Rückflüge mehr buchen, da niemand weiß ob diese stattfinden und ob unser vorhandener Flug stattfinden, das sieht man dann erst am 26.03
Danke
Lg.
Ulrike

Hallo zusammen,

meine Tochter und ihre Freundin sind auch auf dem Weg nach Auckland und haben Probleme eine Unterkunft zu bekommen. Ansonsten ist es, wenn ich das richtig sehe, kaum noch möglich selbstständig nach Deutschland zurückzukommen. Laut Aussage (telefonisch) der Botschaft sollen sie sich täglich!!! auf der Seite rueckholprogramm … de registrieren, also nicht nur einmal - warum auch immer. Vermutlich um täglich genaue Zahlen zu bekommen. Wann genau die Flüge stattfinden konnten sie nicht sagen, aber es sind sicherlich Tage und nicht Wochen.

Gruß
Hauke

Hallo Ulrike, ich hatte genau dasselbe Problem - der Freund meiner Tochter war in Wellington gestrandet. Bei Google Flights werden die wildesten Verbindungen zu besten Preisen an gezeigt - buchen kannst du davon nichts!
Mein wichtigster Tipp: BUCHE NUR DIREKT BEI DER AIRLINE - alles andere macht im Problemfall nur Ärger weil du keinen Ansprechpartner hast. Ich arbeite selber bei der Airline mit dem Kranich … das sind 30 Jahre Erfahrung!
Ich bin folgendermassen vor gegangen:

  • mit viel Beharrlichkeit und immer wieder anfragen auf der Emirates Internetseite haben wir einen Flug Wellington - Auckland - mit Zubringer Jetstar - 24 Std. Aufenthalt AKL - dann DXB - HAM für einen vernünftigen Preis buchen können (2150 NZD)
  • nachdem er in AKL gelandet war wurden alle Flüge nach Deutschland gestrichen
  • Emirates lässt die Passagiere nach DXB nur boarden, wenn definitiv ein Weiterflug aus DXB gebucht ist (damit die nicht im Transitbereich stranden)
  • separat für knapp 450€ ein Ticket nach London gebucht - zwar 10 Std. Aufenthalt in DXB - Emirates kann aber die einzelnen Buchungen miteinander verknüpfen
  • wegen später Ankunft kein Weiterflug mehr möglich aber nach London kann man noch einreisen, eine Nacht im Airporthotel … Eurowings Verbindung nach Deutschland gebucht
    Ich würde folgendermassen vorgehen:
  • buche die Segmente einzeln
  • aktuell gibt es noch eine Verbindung mit EINER Flugnummer morgen über Denpasar nach DXB (da wechselte vor 5 Min noch das Angebot zwischen Eco und Business - also immer wieder beharrlich versuchen)
    PROBLEM: die Maschine macht einen Stopp in DPS und nach IATA Regeln gelten folgende Bedingungen
    INDONESIA - published 20.03.2020
  1. All visa exemptions and visa on arrival to foreign passengers are suspended till 20 April 2020.
  2. Passengers and airline crew who have been in France, Germany, Iran, Italy, Spain, Switzerland, United Kingdom or Vatican City (Holy See) in the past 14 days are not allowed to enter or transit through Indonesia.
    Frage jetzt: ist sie schon länger als 14 Tage in Neuseeland? Betrifft sie das eigentlich, denn Emirates fliegt mit einer Flugnummer und eventuell steigen die Passagiere in Denpasar gar nicht aus
  • Emirates fliegt auch über den 25.03. weiter nach UK - also versuche London dazu zu buchen und dann von London irgendwie auf den Kontinent (BRU, AMS wären noch Alternativen)
    VIEL GLÜCK
2 Like

Hallo Zusammen,

Laut Aussage (telefonisch) der Botschaft sollen sie sich täglich!!! auf der Seite rueckholprogramm … de registrieren, also nicht nur einmal - warum auch immer. Vermutlich um täglich genaue Zahlen zu bekommen. Wann genau die Flüge stattfinden konnten sie nicht sagen, aber es sind sicherlich Tage und nicht Wochen.

Kann diese Aussage jemand bestätigen?

Beste Grüße,
Florian

Hallo Hauke, wenn deine Tochter erst auf dem Weg nach Neuseeland ist würde ich dringend dazu raten die Reise ab zu brechen.
Für die Einreise nach Neuseeland gilt nach Internetauftritt der Deutschen Botschaft Wellington folgendes:
Die neuseeländische Regierung hat am 23. März 2020 14 Uhr (NZST) die „Stufe 3“ (erhöhtes Risiko eines unkontrollierten Covid-19-Ausbruchs) des vierstufigen neuseeländischen Covid-19-Notfallplans ausgerufen. Das bedeutet, dass alle nicht-essentiellen öffentlich zugänglichen Einrichtungen in Neuseeland (v.a. Cafés, Restaurants, Fitnessstudios, Museen, etc.) zu schließen sind. Öffentliche Veranstaltungen sind untersagt. Der öffentliche Personenverkehr steht nur noch Personen zur Verfügung, die in essentiellen Berufen tätig sind.

Ab dem 26. März 2020 (NZST) gilt die - höchste –„Stufe 4“ (unkontrollierter Covid-19-Ausbruch ist wahrscheinlich). Folge: grundsätzliche Pflicht zur häuslichen Isolation für jedermann (kompletter sog. „Lock-Down“). Sämtliche Geschäfte werden geschlossen. Ausgenommen davon sind nur essentielle Einrichtungen wie Supermärkte, Apotheken etc., die dauerhaft geöffnet bleiben. Dies gilt für vier Wochen.

Die Reisemöglichkeit an einem Flughafen zur Ausreise aus Neuseeland soll ungeachtet dessen weiterhin möglich sein.

**Informationen für Touristen die sich bereits in Neuseeland aufhalten [hier]

Die deutsche Botschaft ist daher bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen . Eine persönliche Vorsprache ist nur noch in besonders begründeten Ausnahmefällen und mit gesonderterTermin-Vereinbarung möglich.

Eine Einreise nach Neuseeland ist seit dem 20. März 2020 grundsätzlich nicht mehr möglich, der Transit über Neuseeland ist – auch von den pazifischen Staaten – nur noch stark eingeschränkt. Beachten Sie hierfür die jeweils aktuellen Informationen auf der Website von [Immigration New Zealand] sowie die „Ergänzenden Hinweise“ (siehe unten).

Leider können wir Ihnen derzeit nur raten, dass Sie, wenn Sie können, so bald wie möglich nach Deutschland zurückfliegen, ansonsten die weitere Entwicklung beobachten . Die Botschaft kann nicht vorhersagen, wie sich die Situation entwickeln wird. Das gilt insbesondere, wenn Sie sich derzeit auf einer der pazifischen Inseln befinden.

Die Botschaft wäre dankbar, wenn Sie angesichts der massiv gestiegenen Zahl von Anrufen darauf verzichten würden, die Botschaft mit der Bitte um Auskünfte zu Flugverbindungen zu kontaktieren. Aktuelle Informationen über Flugverbindungen können Sie auch auf der Website der [IATA] abrufen.

Die Bundesregierung hat eine Rückholaktion für deutsche Touristen eingeleitet. Das Auswärtige Amt und die Botschaft Wellington arbeiten mit Hochdruck an einem Rückholprogramm für gestrandete deutsche Reisende. Gleichwohl rät das Auswärtige Amt nach wie vor ausdrücklich dazu, die Rückreise - wo immer es noch möglich ist -selbstorganisiert anzutretenund sich nicht auf die Rückreiseaktion zu verlassen (die nicht kostenfrei sein wird).

Ich glaube ihre Tochter ist in Neuseeland auf dem Weg nach Auckland.

Laut dem Auswärtigen Amt ist für Neuseeland jetzt ein Rückholflug geplant: Im Ausland gestrandet? So funktioniert die Rückholaktion (Update) » Travel-Dealz.de Am besten noch einmal mit der Botschaft sprechen.

Hallo, zusammen,

die beiden sind schon seit Oktober in NZ und wollten jetzt die Nordinsel erkunden.

Die Info habe ich vom Vater der Freundin, der mit der Botschaft telefoniert hat. Ich denke aber, dass das ein Missverständnis ist, da überall steht „nur einmal registrieren“.

Das Reisebüro sieht aktuell keine sicheren Flüge, die auf jeden Fall, in absehbarer Zeit, starten würden und somit ist die „Rückholaktion“ im Moment die vielversprechendste Möglichkeit.

Gruß
Hauke

Hallo zusammen,
vielen lieben Dank für Eure Antworten,
leider bekommt man Aktuell keine Flüge mehr.
Und falls doch, weiß niemand ob man im Transitbereich,
weiter kommt oder fest sitzt (Länder unterschiedlich).
Es ändert sich die Situation minütlich.
Wir müssen abwarten.
Lg.
Ulrike

Hallo Sonja,

leider ist nichts verfügbar.
Vielen lieben Dank für Deine Mühe und Deine
Vorschläge.
Niemand weiß wie, wann es weitergeht und ob man bei
der Einreis nicht doch festgesetzt wird, auch im Transitbereich.
Lg.
Ulrike

Liebe Ulrike,
tut mir sehr leid - nachdem ich meinen Beitrag geschrieben habe hat mich die Meldung dass Emirates und Etihad den Flugbetrieb jetzt doch 14 Tage komplett einstellen überrascht.
Die Rückholaktionen laufen ja ganz gut und ich bin sicher dass sich die Bundesregierung über diesen kompletten Lockdown in Neuseeland ab dem 26.03. im Klaren ist.
Ist deine Tochter schon 14 Tage in Neuseeland? Es gibt einige Länder wo es nicht entscheidend ist welchen Pass du hast sondern ob du in den entsprechenden Ländern wie Deutschland, Frankreich, Italien etc. GEWESEN bist! Ein Hinflugticket als Beleg sollte reichen … dazu gehören auch Singapur, Thailand, Japan und Indonesien (ohne Gewähr)! Macht es Sinn das noch einmal zu prüfen - ich helfe dir gerne!

Hallo Sonja,
nochmals Danke für Deine Info.
Ja jetzt müssen wir mal abwarten, ob das mit den Rückholflügen
alles so funktioniert.
Meine Tochter ist schon seid dem 15.02 in Neuseeland, für was ist das jetzt
entscheidend? Für die Ein- bzw. Weiterreise?
Lg.
Ulrike

Liebe Ulrike,
entscheidend wäre es für die Transitbestimmungen der Länder über die man wieder nach Deutschland käme. Die Durchreise - also der Transit - sind in einigen Ländern davon abhängig ob man sich in den „gesperrten“ Ländern - wie Deutschland - aufgehalten hat, NICHT dass man Staatsbürger dieses Landes ist.
Mein Tipp ist trotzdem definitiv auch diesen Weg weiter zu verfolgen.
Die Tochter einer Arbeitskollegin bei LH ist in Buenos Aires gestrandet. Sie hat keinen Platz auf dem Flug der Rückholaktion der Bundesregierung erhalten weil es da wohl nach Sozialkriterien geht wenn mehr Bewerber als Plätze im Flugzeug vorhanden sind (Alter, Vorerkrankungen, Familien). Die jungen Leute sind da leider nicht ganz vorne!
Seit heute Abend sind nun auch die Massnahmen in England verschärft worden, allerdings konnte ich weder von Einreise- noch von Transitverboten etwas finden.
Garuda Indonesia ist seit einigen Jahren auch wieder mit Flügen nach Amsterdam aktiv. Da gibt es noch Verbindungen in dieser Woche aus Auckland raus zu vernünftigen Preisen.
Auch Japan ist noch als Transitland möglich. Von dort direkt nach Deutschland oder über Kanada wäre auch eine Möglichkeit.
Thailand ist nach wie vor auch noch eine Alternative … ein neuseeländischer Arzt wird sicherlich dieses notwendige „Corona frei“ Attest ausstellen können. Die Vordrucke dafür findest du auf der Thai Internetseite.
Singapur hat seine Transit Regelungen leider aufgehoben - da geht nichts mehr!

Hallo Sonja,
danke für die Antwort.
Ab wann sind denn die jungen Leute vorgesehen.
Lg.
Ulrike

Hallo Ulrike, … also seid mal guten Mutes. Die Botschaft schreibt auf ihrer Internetseite dass schon ein erster Flug für Freitag ab Auckland geplant ist. Es ist ja auch vorgesehen bei Verfügbarkeiten andere Europäer mit zu nehmen! Das klappt schon … ich drücke fest die Daumen!

Hallo Sonja,
danke für Deinen Zuspruch.
Ich hoffe das es klappt.
Sobald ich genaueres weiß, melde ich mich
noch einmal.
Lg.
Ulrike

Dieses Thema wurde automatisch 7 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.