Reisebericht: 8 Länder, 5 Airlines in sechs Tagen

Hallo zusammen,

gern möchte ich meine Erlebnisse der letzten Reise mit euch teilen. Die Flüge dieser Reise habe ich fast ausschließlich mit Hilfe der Tips und den Deals,welche bei Travel-Dealz gepostet und ausgetauscht werden. Also hier ein großer Dank and das Team und an die Community.

Gestückelt habe ich mehrere Legs getrennt gebucht:
MUC-DUB: Economy mit AerLingus
DUB-LIS-EWR: Business class mit TAP Portugal, Transit in Lisbon
JFK-BOG-GRU: Business Class mit Avianca, zwei tägiger Layover in Bogota
GRU-ZRH-BCN: First Class mit Swiss
BCN-MUC: Economy mit LH

Die Buchung:
Wie gesagt dank Travel-Dealz ist eine tolle Reise möglich geworden. :+1: :grinning:
Hauptflug ist ein Hin und zurück von BCN nach GRU mit SWISS in C. Kostenpunkt 809€ :grin: und damit kann man wahrlich nichts falsch machen. Der Hinflug habe ich vor drei Monaten absolviert. Also musste ich für den Rückflug eine Reise zusammenbasteln und legte ich mich auf die Lauer nach guten Deals.

Mit dem Black-Friday deal 2021 (15% discount) habe ich den Flug von DUB nach EWR bei TAP Portugal gebucht. Finaler Preis 612€. Es gab zwar damals günstigere Angebote aber ich wollte unbedingt zum ersten mal mit dem A321Neo auf Langstrecke von LIS nach EWR fliegen und dort den Thronsitz buchen.

Bei Avianca habe ich den Connect zwischen New York und Sao Paulo gebucht: Kostenpunkt 406€ da ich mein 200€ Reiseguthaben von AMEX verfeuert habe.

Der Stück mit Swiss von GRU nach BCN habe ich in der First durch den Einsatz von Miles and More eVoucher verdedelt. Ich bin zunächst auf die Warteliste gekommen und doch weniger als ein Tag zuvor den Upgrade erhalten. :champagne:

Die Zubringerflüge habe ich separat gebucht. Hinbringer MUC-DUB mit Aerlingus und Rückbringer BCN-MUC mit Lufthansa. Beide in Eco.

Ich habe eine Nacht in Dublin, eine Nacht in Jersey City, zwei Nächte in Bogota und eine Nacht in Sao Paulo verbracht.

Nennenswerte Erlebnisse:

  • Die Flughäfen sind voll. Die Hotels sind voll. Die Lounges sind voll. Die Leute reisen wieder. Die Schlangen von Menschen sind wieder sehr lang geworden. Das letzte mal als ich während der Pandemie in der TAP Lounge in Lissabon war, war ich ungelogen mit ganzen 3 Personen dort.
  • Aer Lingus in eco bewegt sich auf Low-cost carrier. Beinfreiheit in der A320: mies. :frowning_face:
  • Tap Portugal imponiert mir immer wieder mit dem überdurchschnittlichen catering :yum:. Auf der Kurzstrecke DUB-LIS gab es eine vollwertige warme Mahlzeit mit Dessert. Auf der Langstrecke wurde zwei mal Essen serviert und zwar wieder mal mit gutem Geschirr und getrennten Gängen.
  • Boarding und Deplaning bei TAP ist ätzend: dreimal Bus. Sogar das Boarding für die Langstrecke in LIS. Lediglich in EWR gab es eine Ladnungsbrücke.
  • A321 Neo ist recht cool und recht neu (knapp 2 Jahre alt). Der Thronsitz ist sehr bequem mit einer Menge Ablageraum. In Schlafposition ist es jedoch ein Stück zu eng geraten.|
  • In USA ist die Infaltion auf einem unglaublich hohen Stand :astonished:. Gefühlt ist alles doppelt so teuer geworden wie vor 6 Monaten. In Jersey City habe ich 300€ für eine Nacht in einem 3-Sterne-Hotel berappt (allerdings direkt am Hudson River mit einem Blick auf Manhatten).
  • Uber in den USA ist unglaublich teuer und die Preise sind so dynamisch geworden. Als ich bei Immigration war schaute ich nach den Preisen (ca. 30$ für meine Strecke: alles ok). Halbe Stunde später war das 67$. Taxi war nicht billiger und die Schlange dafür ging aber zwei mal um den Block bei EWR.|
  • Don’t do: mit Uber samstags von Jersey durch Manhattan nach JFK zu fahren: zwei Stunden, Stau ohne Ende :sweat:. Kosten 170$. Bei Ankunft in JFK hatte ich keine extra Minute mehr bis zum Boarding in den A319 von Avianca.
    *Avianca Service ist echt mies. War mir nie bewusst, dass Avianca eine trockene Airline ist. Man bekommt eine Lunchbox mit einem trockenen Sandwich. Servierte Getränke: Wasser, Kaffe und Softdrinks, mehr nicht, kein Bier, kein Wein, kein Schnapps. Für den fast sechs stündigen Flug von BOG nach GRU am Abend war das echt hart. Eingesetzte Flieger waren A319 für JFK zu BOG und A320 für BOG zu GRU
  • Mit dem Wetter in Bogota hatte ich mega Glück: Kein Tropfen Regen, bis ich die Stadt verlassen habe. Berg Monserrate war ein mega erlebnis. Übernahtet habe ich im Grand Hyatt mit einem Upgrade auf Suite. :+1:
  • Als ich von Bogota nach GRU um Mitternacht ankam wollte ich gleich von Terminal 2 zu Terminal 3 laufen und dort im Transit hotel übernachten ohne in Brasilien einzureisen. Pustekuchen: mein Online Boarding pass zeigte bei der Security „non valid“ in den Scan-Geräten an: Zugang zu Terminal 3 wurde mir verwehrt und die Security blieb hart. Ich musste dann doch einreisen, in Terminal 2 übernachten und morgen wieder bis 14:00 warten, als der Check-In Lufthansa/Swiss aufhatte. Trostpreis: zwischendurch wurde ich bei Swiss auf First upgegraded. :face_holding_back_tears:
  • Bei Swiss First Check-in gab es kein PA. Vor Corona war es anders. Mit einem First ticket hat man sowohl von Lufthansa und Swiss immer ein Babysitter bekommen, egal auf welchem Flughafen der Welt. Für mich nicht zu tragisch. Vermutlich kenne ich mich mit der Airside in GRU besser aus als die einheimischen.
  • Einmal drin war ich in der AMEX lounge. Die gegenüber liegende ehemalige *A Espace Banco Safra lounge war zum Bersten voll. |
  • SWISS F Erlebnis war wieder mal tadellos. Leckeres Essen, leckerer Wein, profesionelle und herzliche FA und satte 8 Stunden Schlaf. Ground Service in Zürich war perfekt mit Limousinen Service und eignem Zugang zur First class lounge. Theoretisch kostet ein Flug GRU-ZRH in F ca. 6500€. Mich hat es knappe 400€ gekostet. Natürlich Milchmädchen Rechnung.
  • Kurzer Transit in Barcelona verlief ohne Zwischenfälle. Barcelona Flughafen ist ein meiner Lieblings Flughäfen in Europa.
10 „Gefällt mir“

Wow! Das klingt top! Sehr geil.

@Emmanuel

Netter Trip. Im Prinzip wollte ich nur fragen, warum Du Dir diesen Trip angetan hast? Für 2 Tage Bogota, empfinde ich Deinen Trip ziemlich schmerzhaft.

Ich empfinde die USA mittlerweile ziemlich abartig, was die Preise angeht. Eigentlich kann man nun den Kurs EUR/USD locker 1:1 nehmen. Die Hotelpreise fliegen ins unendliche. Alle Marriott Butzen haben sich in Denver mal eben um 60% verteuert und der Service ist genauso be******* wie vorher. Leider muss ich noch 160 Nächte für den Lifetime haben :frowning:

1 „Gefällt mir“

Das mache ich immer gern wieder. Ich bin so ein „Quickie-Typ“. Du hättest den Trip mit dem Hinflug sehen sollen, 2 Tage Feuerland. Zumal mag ich das Fliegen genauso wie das Reisen selbst und zum anderen muss ich die Zeit irgendwie mit meiner Arbeit und meiner Familie in Einklang bringen.

kann ich nur beipflichten und ich befürchte weder das Euro noch die Preise werden sich kurz- bis mittelfristig erholen.

2 „Gefällt mir“

Ich möchte jetzt Deinen Thread nicht mit meinen Theorien zerstören.

Aber ich gehe davon aus, das der EURO dieses Jahr nicht überleben wird. Der EURO ist nichts mehr wert.

Feuerland muss sehr, sehr toll sein. Patagonien steht bei mir ganz oben auf der Liste. Hab halt wie immer ein Zeitproblem :frowning:

Wie bist Du von Sao Paulo nach Feuerland gekommen? Den Flug habe ich nicht in Deiner Auflistung gesehen.

Davon abgesehen, Feuerland wäre mir ebenfalls diese Strapazen wert gewesen.

Das war eine andere Reise.
Wie oben kurz erwähnt habe ich den hin und rückflug nach GRU drei monate auseinander gelegt.
Bei hinflug bin ich von GRU nach Buenos aires und von dort aus nach Ushuaia.

Gruss.

Supi, Danke…

Mich hat das Thema Patagonien nicht in Ruhe gelassen. Ich habe ein super nettes Angebot für November gefunden. Latam Biz (I) für 1800 Euronen. Würde auch netterweise noch sehr gute Meilen geben. (BK I - 200% M&M)

Muss also heute mal meine bessere Hälfte vollquatschen :wink:

Ich schreibe dann morgen, ob es geklappt hat.

Alternativ bietet sich dafür auch das AMS-SCL-Angebot an.

Amsterdam - Santiago für ~1.200€ mit der Star Alliance Business. Weiter von Santiago nach Punta Arenas fliegt LATAM dann lie-flat im Dreamliner ab ~150€ roundtrip

1 „Gefällt mir“

Hallo Peer,

Ich hatte auch über Amsterdam geschaut und kann dieses Angebot von Dir nicht finden.

Ursprünglich habe ich vom 24.11 - 15.12 geschaut. (3W) Daten wären aber ein wenig flexibel.

Ansonsten finde ich nur via AF Premium Eco für 1000 Euronen.

Habe auf deinen Kommentar hin noch einmal nachgeschaut. Sieht so aus, als wäre das Angebot gerade wieder vorbei. :frowning: Vor kurzem gab’s noch jede Menge Termine im November & Dezember für 1.200€. Jetzt nur noch einzelne Termine Anfang 2023 so günstig:
https://www.lufthansa.com/xx/de/fluege/flug-amsterdam-santiago?Cabin=B

Im November finde ich zwar noch Hinflüge für 530€, aber für den Rückflug sind wir dann schon bei ~900.

Vor zwei Monaten war das schon mal so und kurz darauf war der Deal wieder zurück. Aber drauf verlassen kann man sich natürlich nicht. :confused:

Guckstu: