Singapore Airlines - erst Änderung des Flugzeuges dann noch komplette Zeitenänderung

Hmm… man hat anscheinend kein Anrecht auf zuvor gebuchte Flüge, wenn diese nachfolggend geändert werden. Ich hatte 2 BC-Flüge von FRA über SIN nach PHK gebucht, auf dem Hinflug eine Umsteigezeit von 1 1/2 Std. gehabt, auf dem Rückflug 2 Std. Dann wurde der Flugplan anscheinend zusammengestrichen - was bedeutet, dass wir jetzt 36 (!!) Std. Aufenthalt in SIN haben und auf dem Rückflug 10 Std. Das üble dabei ist, dass es jetzt die Flüge, welche ich zuvor gebucht hatte wieder verfügbar sind und wir aber nicht wieder zurüchgebucht werden. Nur mit einer Umbuchungsdifferenz von fast 2000€/ Person !! Hammer… Null Chance… selbst AmericanExpress kann nichts tun, worüber ich gebucht hatte…

2 „Gefällt mir“

Das ist doch ein klarer Fall für die Fluggastrechte. Diese gelten auch für Nicht-EU-Airlines mit Abflug von Europa:

Du hast demnach (zumindest auf dem Hinweg) Anspruch auf anderweitige Beförderung zum Reiseziel zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Das kann dann beispielsweise besagte, ursprüngliche Verbindung mit SQ sein oder auch ein Flug mit einer anderen Airline / Allianz.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Singapore Airlines automatisch einlenkt, wenn du sie damit konfrontierst. Falls nicht, müsstest du selbst eine Alternativverbindung buchen, die die Airline dann erstattet. Das kann sich aber je nach Airline etwas hinziehen und u.U. einen Anwalt benötigen, der das Ganze durchsetzt.

Edit: Ich denke auch nicht, dass ein Transit mit 36h Umsteigezeit derzeit überhaupt möglich wäre. Auch wenn ich keine konkrete Zeitbeschränkung finden kann:
https://www.changiairport.com/en/airport-guide/Covid-19/transiting-through-airport.html

2 „Gefällt mir“

Bei mir werden auch seit über 1,5 jahren immer Flüge gecancelt oder geändert.Habe schon keine Lust mehr auf Sia.Dasxeinzig gute wen man bei Sia bucht und die canceln dann müssen die das Geld zurückerstatten. Hat auch immer funktioniert. Anders bei Lufthsnsa da liegt immer noch Geld von mir.Wenn ich buche dann kann ich nicht auf das Geld zugreifen zum bezahlen.yyIch kann doch nicht da anrufen und meine gewünschte Verbindungen da buchen.Ich buche normalerweise nicht bei den Zeiten wo man anrufen kann.Hoffentlich werden nun keine Flüge mehr abgesagt.Immer das Risiko Verdi,Cockpit u.s.w.Habe schon viel Geld verloren weil die ihre Arbeitskämpfe auch nur auf den Rücken der Kunden austragen.Dir sollte man verklagen um Rückerstattung der Verluste. Ich muss alles selbst bezahlen da ich privat unterwegs bin.Vielleicht funktioniert die Rückerstattung auch bei Amex mit SIA für Europäer wenn Flüge gecancelt werden.Habe noch nie über Amex gebucht weil es immer teurer war und die Buchungsmaske einfach Sch…ist

Na toll 36 Stunden Aufenthalt ist ja der Hammer, da kann ich nur hoffen das im Dezember nach Bangkok alles Glatt läuft falls es bis dahin überhaupt geht.

@ Peer: Danke für deinen Beitrag und die Info. Ich habe Singapore Arlines eine freundliche Email mit der Bitte formuliert und siehe da, anstandslos wurde alles umgeändert so wie ich es wollte. Prima. Und Amex als Vermittler hatte es damals nicht hinbekommen, ich hätte dabei noch pro Person über 2000€ zahlen sollen wegen der Differenz. Naja, aber so sind die langen Stoppover nun vom Tisch. Gott sei dank, und ob es nun stattfindet oder nicht werden wir ja sehen. LG

3 „Gefällt mir“

Bin vor einigen Tagen mit SQ von Fra nach Bkk via Sin in Business geflogen. Flüge wurden pünktlich mit einem A359 und kurzem Transfer in SG durchgeführt. Die Flüge waren ca. 20% gebucht, Service und Essen trinken waren unterdurchschnittlich mit Economy Class Essen auf Porzellan in Business, keinem Book the Chef Service, unaufmerksamen Service etc. Alles wurde mit „Hygieneregeln“ erklärt. Es wurde auf dem langen Flug in der Pantry laut geredet….sehr störend bei einem Nachtflug. Transit in SG chaotisch. Ankunft in BKK hingegen sehr gut organisiert. Insgesamt waren die SQ Flüge nicht annähernd so gut wie Z.B Flüge die ich mit Qatar vor einigen Woche hatte.

So jetzt hat es mich doch auch erwischt, gestern eine Mail bekommen das ich umgebucht wurde von Abends 21:50 auf Morgens 11:40 von Fra nach Sin am 08.12 Begründung als ich angerufen habe, der Abendflug ist nur für Reisende mit Ziel Sin, da ich aber nach Bangkok weiterfliege ginge das nicht und 11 Stunden Aufenthalt wobei das noch zu ändern wäre. Problem ist nur das ich so noch einen Tag mehr Urlaub brauche den ich nicht habe. Denke ich werde stornieren und mit Türkisch Airline fliegen. Ist schon komisch wie inzwischen mit den Fluggästen umgegangen wird, nimm es oder lass es und alles wird mit Corona begründet.

Das hat aber diesmal tatsächlich seine Richtigkeit. Es gibt spezielle Flüge zur Umgehung der Quarantänepflicht, daher die Umbuchung:

Allerdings entbindet Singapore Airlines das natürlich nicht von den Fluggastrechten. Wenn der Flug mit TK teurer ist als das was du damals bei Singapore Airlines bezahlt hast, würde ich SQ zur Umbuchung auf eine Alternative auffordenr.

Sorry Peer, aber als Richtigkeit sehe ich das nicht, mir wurde der Flug so als Paket auf der Seite von Singapur Air angeboten und verkauft, das jetzt plötzlich zu ändern kann ich nicht als richtig empfinden, wir Passagiere müssen auch irgendwie planen und ständig sollen wir das dann ausbaden, wir haben auch Arbeitgeber die nicht begeistert sind wenn ständig die Urlaube umgeplant werden.

Wenn das Vorgaben des Staates sind, was soll SQ deiner Meinung nach dann machen? Auch für Airlines ändern sich Gesetzte, Richtlinien und Vorgaben der verschiedenen Länder andauernd. So unangenehm das für Passagiere und alle anderen ist, aber es ist tatsächlich oft der Pandemie geschuldet. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, von denen auch hier im Forum schon berichtet wurde (z.B. Flug gecancelt, obwohl dieser noch online zu buchen ist und offensichtlich fliegt). Dein Fall ist ähnlich, aber durch notwendige VTL Flügen dennoch anders.

1 „Gefällt mir“