Vorsicht bei LATAM: Covid interessiert die nicht, fette Umbuchungsgebühren

Seid vorsichtig falls Ihr irgendetwas bei LATAM bucht. Auch gute Deals wie Business Class Specials können Euch derzeit teuer zu stehen kommen. Hatte einen LATAM Business Class Flug gebucht, Frankfurt nach Sao Paulo. Nun geht Brasilien in den Komplett-Lockdown und ich muss leider den Flug ändern. COVID interessiert LATAM aber nicht, fette Umbuchungsgebühren bzw Aufzahlungen werden aufgerufen. Geld zurück gibt es schon gar nicht. Zudem war ich eine Stunde mit denen am Telefon. Man sollte bei Travel Dealz bei speziellen Angeboten kurz mal auf die Kulanz solcher Fluglinien eingehen. Die geht nämlich gegen null.

Ja LATAM ist da sehr unkooperativ, dürfen die auch sein, da Insolvenz nach Chapter 11. TAP ist auch so eine Bude (nicht insolvent, aber unkooperativ). Ich finde aber, dass bei solchen Deals zumindest aktuell immer eine Warnung da steht. Wieviel musstest Du jetzt drauf zahlen?

2 Like

Wollten bei den neuen Daten um die 500 extra, aber das ganze ist dann mit weiteren Risiken verbunden. Falls ich nämlich wegen Verlängerung des Lockdown noch mal umbuchen muss , rufen die dann wieder Geld auf. Also hab ich das Ticket erst mal offen gelassen.
Die absolute Frecheit ist , dass auf der Site bei der Buchung geworben wird, Umbuchungen seien derzeit umsonst.
Glatt gelogen…

1 Like

Es kommt halt drauf an, welche Bedinungen es zum Zeitpunkt deines Flugtickets galten. Derzeit werben sie, dass wenn du ein Flug zwischen dem 10.03. - 31.03. kaufst dieser 100% erstattet wird. Was zu dem Zeitpunkt galt, als du den Flug gekauft hattest kann ich dir natürlich nicht sagen. Da musst du mal nachschauen, ob du das irgendwo findest, was zu dem Zeitpunkt galt.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung aber nur raten einfach noch 1-2 Mal anzurufen. Denn bei LATAM hat jeder Mitarbeiter eine andere Meinung. Es kann also gut sein, dass ein anderer Mitarbeiter das wieder ganz anders macht. Speziell für Erstattungen kann ich dir das zwar nicht sagen, aber meine sonstigen Erfahrungen waren immer so. Wenn das aber natürlich dick und fett irgendwo steht, dass du Summe X zahlen musst, dann sieht es wohl schlecht aus. Versuch flexibel zu sein, denn vielleicht ist es ein Tag früher oder später ja schon wieder ein anderer Preis. Was eventuell auch möglich wäre ist, dass du wenn du einen Stop hast, diesen Stop wo anders machst, eventuell sparst du so dann ein wenig die Tarifdifferenzen soweit dies möglich ist.

Beispiel: Ich habe vor kurzem einen LH Flug (Ja ander Airline, aber LATAM war auch mit drin) umbuchen müssen. Hätte ich die selbe Strecke auf einen anderen Tag legen wollen, dann hätte ich einiges an Gebühr bezahlen müssen. FRA-GRU-LIM war die Strecke und am Ende habe ich dann FRA-EZE-LIM umgebucht und musste nichts zahlen. Ist einfach nur mal eine Idee, das musst du mit denen am Telefon ein wenig rum spielen und eventuell bringt es was. Such dir vorher schon einige Routen raus. Scheint so, als wenn du einen Direktflug gekauft hast. Vielleicht ist es ja möglich ab MAD oder BCN zu fliegen und so die Gebühren zu mindern.

" LATAM

Für Reisen die vor dem 1. Dezember 2020 abgeschlossen würden, bietet LATAM eine kostenlose Umbuchung ohne Zahlung der Tarifdifferenz an, wenn man nicht zwischen Dezember 2020 – Februar 2021 oder später als Juni 2021 reisen möchte. Sonst wird keine Umbuchungsgebühr aber die Preisdifferenz erhoben." - Travel-Dealz

Wo steht das, das Brasilien in den Lockdown geht? Einige Personen wünschen sich das. Allerdings ist davon auszugehen, das dieses eh nicht funktioniert! Von daher … ich fliege nächste Woche und bin voller Vorfreude … beobachte natürlich die Entwicklungen …

Sao Paulo derzeit komplett Lockdown. Restaurants etc alles zu …plus jetzt noch abendliche Ausgangssperre. Bis auf einen Kunden wollte keiner sein Meeting aufrecht erhalten. Jemand , der nur zum Spass hin fährt , kann das sicher…obwohl auch einige Bundesstaaten im Nordosten jetzt dicht gemacht haben. Am WE in Pernambuco auch alles zu, Strände dürfen nicht betreten werden. Klar dass sich viele nicht dran halten aber solche gibt es hier ja auch. Wenn man wirklich krank wird hat man allerdings in Brasilien im Moment ein grösseres Problem. Intensivbetten zu 98 Prozent belegt. Muss ich jetzt nicht unbedingt haben…

1 Like

Bei einem Flug den ich zum Sondertarif gebucht hast wurden mir von der LATAM NUR Lösungen mit nicht unerheblichen Aufpreisen angeboten. Es wird halt immer gesagt: “An den neuen Terminen ist der Tarif nicht gültig” So macht man es halt derzeit ,um dem Kunden doch Geld abnehmen zu können. De facto können also die LATAM Sondertarife bei Covid nie kostenfrei umgebucht werden.

Mal geschaut, ob du die Buchungsklasse vom jetzigen Ticket buchen kannst? Dann kannst du die Abweichungen ja eventuell wenigstens etwas minimieren. Als wenn du in eine komplett andere Buchungsklasse rutschst. Aber auch bei der selben Buchungsklasse gibt es natürlich noch Schwankungen.

Bei dem Sondertarif der inzwischen vom
Markt verschwunden ist, geht das wohl nicht da er gar nicht mehr verkauft wird. Ich hing mit den Typen über eine Stunde am Telefon. Der musste in einem mega lauten Callcenter jedes mal 10 Minuten nachfragen, was er darf, um mir dann zu sagen “Unfortunately…blabla.”
Voll chaotisch der Laden. Ist mir inzwischen auch egal, ich hab keine Zeit mich noch länger damit zu beschäftigen. Sehr günstig kaufen kann manchmal halt am Ende mal etwas teuerer enden.
LATAM wird bei Insidern auch mal LADRAM genannt.
Für den der portuguiesisch (oder ein wenig Latein) versteht :rofl::rofl:

Also mein Flug wurde teilweise Storniert. Per Telefon kam ich gut durch. Allerdings muss man schon etwas rumdiskutieren bis neue und passende Flüge gefunden sind. Bin jetzt Rückflug auf Lufthansa sogar eingebucht … Mal schauen! Bisher bin ich eher positiv überrascht … Hätte mit größeren Problemen gerechnet!

Wenn Stornierung nicht von Dir ausgeht sondern von der Airline dann hast Du wohl bessere Karten. In meinem Fall ist es leider anders. Wegen Lockdown in Sao Paulo muss ICH umbuchen.