Warum überhaupt noch mit Lufthansa fliegen?

Leider sehe ich zur Zeit keinen Grund mehr mit der Lufthansa zu fliegen,
der Service funktioniert einfach nicht, wir haben nun 1 1/2 Jahr Corona und die Erreichbarkeit der Hotline für eine Flugumbuchung ist immer noch nicht gegeben, online umbuchen funktionierte bei meinen Ticket nicht, der Punkt wurde nicht einmal angeboten Ticket vor den 31.7.21 gekauft, und daher war es umbuchbar, Hotline kommt man nur durch wenn Abflug 7 Tage davor ist anders wird man gleich aus der Warteschlage geworfen, dann mehrmals über eine Stunde in der Warteschleife gewesen ohne das ich Erfolg hatte durchzukommen.
Nun haben sich die Buchungsklassen geändert und die Umbuchung Tarifdifferenz ist mehr als was das Ticket gekostet hat.

Der Service an Board ist auch in der Economy gleich null, Corona wurde nun wohl auch noch dazu genutzt das abzuschaffen, würde nun noch als Highlight fehlen das Lufthansa anfängt wie
Ryanair ne Verkaufsveranstaltung daraus zu machen.

Ich bin dieses Jahr bereits einige male schon LOT geflogen, ich muss sagen der Service war bei LOT auch vor Corona nicht wirklich gut, ist aber Mittlerweile besser als bei der Lufthansa, es gibt zu mindestens noch ne Becher/Kaffee ne Teilchen und ne Schokorigel, dazu findet auch kein Bordverkauf statt.

Zu anderen bietet LOT auch seinen treuen Kunden als Vielflieger FLT mehr Service da sein zu erwähnen ein kostenloses Gepäckstück auch in den billigen Tarifen ohne Gepäck, man kann es als Preisvorteil von 25 € ansehen.

Von den ganzen Billigfliegern wie Wizzair, Ryanair, Easyjet sowie Airbaltic halte nicht schon länger nichts mehr und mache ne Bogen drum, Lufthansagruppe wird dann wohl zukünftig diese Liste mit ergänzen, wenn es Alternativen gibt wir halt darauf ausgewichen.

Ich hatte eigentlich vor den FLT dieses Jahr nun voll zu machen, gebe des aber wegen den Service nun auf… ich mache nun doch lieber einen Langstreckenflug in die USA mit SAS und erlange so den Star Allianz Gold Status.

Eurowings ist mit den streichen des großen Handgepäcks in die gleiche Liga die Wizzair/Ryanair aufgestiegen… es wird nur noch eine Frage von Monaten sein bis Lufthansa auch noch da nachzieht, aber die Lufthansa würde ja mit Milliarden von Steuergeldern gerettet, wofür ?

2 „Gefällt mir“

Keine ernste Konkurrenz, und die wird auch nicht kommen. Somit kann man sich viel erlauben. Meine Y Flüge nach DRS werde ich Zukunft aber mit KLM via AMS machen, Eurowings ist für mich NoGo.

1 „Gefällt mir“

Die werden vermutlich auch günstiger sein als der Inlandsflug, ist leider meist so das man fürs günstiger Ticket einen Umweg machen muss.
Ich finde es auch halt Wahnsinn, das ich mitlerweile über Helsinki oder Warschau von Lettland nach Deutschland fliege…der Umwelt tut es leider nicht wirklich einen Gefallen… Aber meist bezahle ich nun ne paar Euro mehr für den Flug als vorher direkt mit Airbaltic.
Aber das ist auch ok.

1 „Gefällt mir“

Ich kann Eure Einwände gut verstehen und stimme echt auch vielen bei. Dennoch fliege ich auch weiterhin mit der Lufthansa. Muss aber gestehen sehr selten Eco zu fliegen, da ich bisher immer von echt günstigen C Angeboten profitiert hatte. Ja, auch in C ist die Lufthansa schlechter geworden, jedoch wird es langsam besser. Und im Allgemeinen bin ich gar nicht so unzufrieden.
@Reneh
Den KLM Versuch über AMS hatte ich auch schon versucht. Fliege auch immer von DRS ab. Klappt über die Langstrecke oft doch schon recht gut, jedoch innereuropäisch hatte ich bisher immer das Pech, dass die Flugzeiten so blöd waren, dass ich eine Nacht in AMS verbringen hätte müssen.
Die LH hat da innerdeutsch und auch europäisch einfach noch ein zu gutes Liniennetz. Daher bleibe ich eben auch bei LH.

1 „Gefällt mir“

Da von DRS nur 1x täglich AMS geht wird es schwierig. Hier von STR ist es deutlich besser findet man so gut wie immer eine zeitnahe Anbindung.
Wobei ich unter 2 Stunden Umsteigezeit auch eher vermeide zu oft schon gerannt und das Risiko das das Gepäck hängen bleibt.

Zu Lufthansa: Innereuropäisch fliege ich auch mit denen aber nur in der C. Langstrecke für das alte Hardwareprodukt und dem irgendwie gefühlt oft Stock im A…Service nein Danke :wink:

1 „Gefällt mir“

Da siehst Du es aber mal wieder, es steht und fällt mit der Crew. Und ich habe bisher tatsächlich immer Glück mit der Langstreckencrew gehabt bei LH. (Liegt oft auch an +0,5, da sind die oftmals besonders nett und freundlich). Und da meine +0,5 bisher leider nur Deutsch kann, versuche ich natürlich innerhalb der LH Group zu bleiben, damit es für sie auch angenehm ist. Wobei auch sie schon mal bemerkt hat, dass die Crew bei Swiss etwas netter ist, als die der LH.

Leider eine berechtigte Frage. Ich hatte wegen einer Flugstornierung ebenfalls versucht, das ‚Servicecenter‘ zu erreichen. 7 Anläufe, jeweils mehr als eine Stunde in der Warteschleife, beim 7. Mal klappte es dann nach 50 Minuten, weil ich, obwohl es nicht stimmte, die Taste für "Abflug innerhalb der nächsten 7 Tage gedrückt habe.

Die Auskunft war dann unbefriedigend, ich habe customer relations eine Mail geschickt. Nach drei Wochen und zwei Erinnerungsmails keine Antwort. Immerhin bekommt man umgehend eine computergenerierte Bestätigung und den Hinweis, dass es wegen der vielen Anfragen etwas dauern könnte. Man hat das Gefühl, die haben einen Algorithmus, der Anfragen bestätigt und dann in den virtuellen Papierkorb schmeißt.

Und das Bordprodukt? Na ja. Letzte Woche ein Flug mit dem Airbus 320 neo, zum Glück nur 60 Minuten innerdeutsch. Sitze sehr schick und neu, die Reihen allerdings so eng, dass mir (1,85 groß) die in die Rückenlehne des Vordermann gepressten Knie weh taten. Ein Passagier (vielleicht 1,90, 1,92) wurde von verständnisvollen Stewardessen in die exit row umgesetzt, der passte einfach nicht in den Sitz.

Vor 10 Tagen war ich (sehr widerwillig, war aber die einzige Direktverbindung) auf einer 737-800 von Ryanair unterwegs. Das war reiner Luxus im Vergleich zu dem, was LH mit dem Airbus 320 neo seinen Passagieren antut.

2 „Gefällt mir“

Ich bin auch sehr unzufrieden mit dem LH Service Center im Allgemeinen. Da kommt man telefonisch einfach nicht durch. Jedoch hab ich an Board und ich fliege nur Langstrecke in C doch einen sehr guten Service… Je nachdem schon öfters Essen oder Wein aus der F bekommen. Leider das letzte Mal beim Aussteigen eine Stunde Zeit gehabt in Fra bis zum Zug und habe den aufgrund der überfüllten Immigration und 30 min Wartezeit am Gepäckschalter verpasst. Durfte dann noch 30 min am Servicecenter anstehen um in 5 min zum Zug zu rennen. Jedoch wenn man mal mit den Angestellten spricht sind sie sehr nett. Liegt aber evtl auch an meinem Sen Status… Habe noch die Voucher und werde trotzdem weiter mit LH fliegen weil ich mich noch in F upgrade will und die C Preise doch günstiger sind als mit KLM oder AirF. Würde gerne mehr mit Swiss oder AuA fliegen aber die haben die Strecken nicht die ich brauche.

Ja klar eine schlechte Crew und egal welche Airline man fliegt. Bei LH fehlt der herzlich lockere Umgang, wirkt irgendwie alles steif und unpersönlich sowie kam ich mir gefühlt teils lästig vor wenn ich noch was wollte. (und ich war schon einige bei LH in der C zu Gast). Das können die Nachbarn aus Frankreich und Holland oft deutlich besser. Aber unschlagbar sind die Deltacrews…Service liegt den Amis sowieso.

1 „Gefällt mir“

Ich verstehe den Unmut wegen der Hotline sehr gut. Allerdings hat man das ja denke ich überall.
Bislang kann ich mich allerdings, außer über die Wartezeiten nicht beschweren. Leute sind immer nett und hilfsbereit und verstehen und sprechen in 99% auch super Deutsch, was ja gerade bei komplexeren Sachverhalten dann schnell problematisch werden kann, wenn es nicht so ist.
Bei anderen Hotlines kommt dann noch hinzu, dass es schon mit Englisch hapert, von Deutsch gar nicht zu reden, dazu ist die Verbindungsqualität oft miserabel und ein Gespräch ist kaum möglich.
Ruft mal bei LATAM an, da wird es selbst mit Spanisch schwer…
Was den Service angeht, existiert dieser, auf sehr kurzen Strecken, ja quasi nicht, bzw., muss ich auch sagen, dass mir das auf der Kurzstrecke nicht wichtig ist. Im Gegenteil, da bin ich dann eher froh, wenn ich einfach in meinem Sitz hocken kann und in Ruhe gelassen werde.
Auf der Langstrecke war ich vom Service immer begeistert, auch in der Eco. Gerade das freundliche, aber unaufdringliche schätze ich. Mir ist das sogar eher noch zu viel Hofiererei, so Sachen wie dieses ansprechen mit Namen usw. brauche ich alles nicht. Dann lieber ein ungezwungener Schnack mal Zwischendurch. Aber da ist sicher jeder anders gestrickt. Ich jedenfalls schätze es, wenn der Service spürt wie viel „Nähe“ und Interaktion der Kunde wünscht und das dann wie von Zauberhand genauso macht und genau das, finde ich, kriegen die bei der LH immer super hin.
Allerdings ist der Service bei LX noch mal ein Stück besser. Ist vielleicht ein reines Gefühl, aber an Bord der Swiss fühle ich mich persönlich am wohlsten.
Im Übrigen den schlimmsten Service, den ich kenne ist bei CA, da kann man ja froh sein, dass man nicht fragen muss, ob man aufs Klo darf… :slight_smile:
Grundsätzlich finde ich, das Alles in Allem die LH zwar gefühlt weniger anbietet als vor Covid, andererseits aber nichts was ich vermissen würde. Außerdem spricht das Streckennetz der LH-Gruppe für sich. Oftmals bekommt man auch gute Preise- zumindest da wo ich so rumgurke. Ein paar Mal war ich auch schon versucht auf LO oder AF/KL zu wechseln, es war aber bislang nicht, oder nur unwesentlich günstiger, oder die Verbindung war zu umständlich, oder es gab dann ein derartig günstiges Angebot von W6/FR, dass ich dann in diesen sauren Apfel biss.
Am Ende des Tages nimmt man (also zumindest ich) dann doch eher die günstigste und praktikabelste Variante und da ist das dann halt nach wie vor oft LH.

2 „Gefällt mir“

Ja aber die Erreichbarkeit fängt der Kundenservice halt an. Man sollte in einer gewissen Zeit 10 min dich zum Kundenservice durchkommen, anders müsste man da nachregeln oder hat einen entsprechenden Rückrufservice anbieten.
Zeit ist halt Geld… und wenn ich 2-5 Std. In Warteschleifen verbringe…das geht einfach nicht.

Da ist due Erreichbarkeit von Ryanair besser… Und Mut den Verein weigere ich mich mitlerweile auch komplett zu fliegen egal wie günstig das Ticket ist. Wenn zwischen den Ryanair Flug und einer normalen Airline auch 150€ liegen bezahle ich die mitlerweile lieber mehr.

Alles ist ein Leben und leben lassen… und wenn Lufthansa auch Gepäck im light wieder einführt und ne normalen boardservice wieder hinbekommt und die Erreichbarkeit der Hotline gegeben ist… Kann man auch gerne wieder 30-40€ mehr fürs Ticket bezahlen, weil man bekommt auch einen Gegenwert dafür.

Irgendwo muss ich mich halt dich gravierend zu den Billigfliegern unterscheiden.
Und wirklich günstiger ist ne Ryanairflug auch nicht wenn man die Extras dazu kauft… Aber es macht halt ne Unterschied…
Was bringt mir ne Ticket wenn ich dafür 20€ bezahle dann noch 20€ fürs Handgepäck 15€ fürn Sitzplatz und dann 30 € fürs Aufgabegepäck und im Flieger noch 10€ extra für ne Kaffee und Snack…
Da tut sich der Unterschied zum regulären Tarif eines Classic Tickets nicht mehr.
Dann fliege ich doch lieber mit der Airline die Mitarbeiter vernüftig behandelt und bezahlt…als mit der anderen…

1 „Gefällt mir“

Wir sind nicht alleine :grin: soll dass nun beruhigend sein oder nicht… Grade das Flüge online umbuchen… Komisch bei Austrian airlines hatte das in Juli ohne Probleme geklappt bei mir warum bekommt man das nicht bei der Mutter Lufthansa gebacken ?

2 „Gefällt mir“

Also ich kann verstehen wenn man auf geschäftlichen Flügen z.B. von STR nach BER nicht ein riesen Umweg fliegen möchte inkl. Umsteigen. Wobei dann immernoch die Frage ist, wieso für ein so kurzen Flug nicht „nur“ eine Low-cost Airline wählen?

Wir (ich +1,5) fliegen hauptsächlich aus touristischen Gründen. Mit Homebase STR fliege ich seit Jahren eigentlich ausnahmslos KLM. Kontinuierlich guter Service an Board und am Boden (bzw. telefonisch), akzeptable Umsteigezeiten, AMS ist mir wesentlich lieber als z.B. FRA, ein für mich stimmigeres Treueprogram, gute Preise für Y Flüge sowie z.Zt. sehr faire Stornierungsbedingungen. Das sind Punkte die mir jetzt auf die Schnelle einfallen. LH fande ich schon immer etwas unterkühlt (in nahezu allen Bereichen), Swiss war da schon deutlich angenehmer und bot ein besseren Service.

3 „Gefällt mir“

Ich mag halt Lufthansa. Alle Airlines haben ihre Vor und Nachteile.

Bis gestern hätte ich Euch Recht gegeben. Habe aber gerade ne Mail bekommen von Lufthansa, das ich aufgrund meiner Senator Verlängerung noch 2 weitere E Voucher geschenkt bekomme.

Dafür fliege ich gerne weiter mit Lufthansa.

Abgesehen davon, es gibt nicht wirklich eine bessere Alternative für US Flüge.

2 „Gefällt mir“

Ist LH perfekt; Nein! Geht es schlechter; Ja

Ich bin mit über 50 verschiedenen Airlines geflogen (von Eco bis First) und natürlich gibt es immer irgendeine Airline oder eine Crew die das besondere ausmacht. Und es gibt auch immer wieder Erfahrungen wo man nie wieder einsteigen will.

Ich bin grundsätzlich mit dem Service bei LH zufrieden. Für mich zählt es das ich schnell und sicher von A nach B komme.
Natürlich ging auch schon häufiger etwas schief, aber bisher wurde mir dann immer geholfen (Auch dank des Senators seit über 13 Jahren), so das ich immer ans Ziel gekommen bin (und mit Gepäck, was bei anderen Airlines oder Flughafen (neben Frankfurt/München) dann nicht klappte?!

Wenn jemand etwas zu meckern hat, wird man immer etwas finden. Natürlich darf jeder seine persönlich Sichtweise dazu haben, und auch haben müssen.

4 „Gefällt mir“

Blockzitat Abgesehen davon, es gibt nicht wirklich eine bessere Alternative für US Flüge.

Ich finde schon :wink: Wobei man zugeben muss das LH Produkt in der C Delta 767 welche leider bis Covid 19 oft zum Einsatz kam überbietet.

1 „Gefällt mir“

Die Mail habe ich heute auch bekommen. Da freue ich mich schon auf F.

Zugegeben als Ösi benutze ich meistens MUC/FRA als Umstieg für die Business Fernflüge, habe daher wenig Erfahrung bzgl. reinen Inlandsflüge. Mir ist die Lufthansa äußerst sympathisch, wie die Kommentare vor mir, natürlich hängt es von der Crew/Purser ab. Zumindest seit dem Senator Status werde ich freundlichst mit dem Namen angesprochen (fällt einem Statuslosen schon negativ auf, aber wahrscheinlich ist das gewollte Taktik). Fliege ich mit Familie und Tochter wurde in Eco gebucht, bekommt man je nach Auslastung automatisch Upgrade (auch nach C).
Einzig die Business Campingstühle sollte man in den Kurz- u. Mittelstreckenflieger analog TK / UA / SU abändern.

1 „Gefällt mir“

tja was soll ich jetzt dazu noch sagen :sweat_smile::see_no_evil:

Btw. natürlich hat man eine andere Sicht auf LH wenn man größtenteils C oder F fliegt bzw. SEN oder gar HON ist.

Wie schon gesagt muss im Endeffekt jeder selbst für sich entscheiden was für ihn wichtig ist und bei welchem Carrier es am besten für ihn passt.

Naja, sorry, aber innerhalb eines 2 Std Fluges fliege selbst ich Eco, und - auch das ist kein Geheimnis - sind die LH-Group Flieger - so auch der Mitbewerb durchschnittlich, aber für mich persönlich noch immer sympathischer als die bekannten Billigflieger.

2 „Gefällt mir“