Achtung bei Turkish Airlines Storno

Ich hatte für den 27.03.20 DUS-IST-MNL und zuück bei Turkish Airlines gebucht.

Wenig überraschend erhielt ich vorher von TK eine Mail mit der Bitte mich mit dem Callcenter in Verbindung zu setzen. Hier wurde mir am 19.03.20 mitgeteilt, dass meine Flüge storniert seien und ich entwededer kostenlos umbuchen oder stornieren könnte.
Die Stornierung wurde anstandslos akzeptiert und mir wurde zugesichert, dass der Ticketpreis innerhalb von 3-5 Werktagen auf meine Kreditkarte (Amex Platin) zurückgebucht werden würde.
Bis zum 05.04.20 konnte ich jedoch immer noch keinen Zahlungseingang auf dem Kartenkonto feststellen.
Darauf hin rief ich die deutsche Hotline von TK an und die Dame dort erklärte mir, dass die Erstattung bis zu 60 (sechzig) Tage dauern könnte.
Nach erfolgter Stornierung kann man übrigens seine Buchung nicht mehr ohne weiteres aufrufen; dies geht nur über die TK-Webseite => Planen + Buchen => E-Ticket + Rechnung. Dies ist insoweit wichtig, da dieses Dokument als Nachweis für ein Chargeback benötigt wird bzw. sehr hilfreich ist.

Zeitgleich habe ich auch noch eine Support-Anfrage über das Feedback-Fromular der TK Webseite erstellt; einen Tage später kam die Antwort:

Dear XXXXXX,
In line with your feedback, pursuant to the additional regulations added to the Civil Aviation Passenger Rights Regulation, it has been decided to refund the tickets of the flights canceled by the airline companies due to the Coronavirus, two months after lifting of the flight ban.

We wish to accompany you in your flights as soon as possible and for long years.

Sincerely Yours,

Kardelen V.
Customer Representative

TURKISH AIRLINES INC.
Customer Contact Center

Man beachte bitte den letzten Satz: „to refund…two month after the flight ban has been lifted“

Nach meinem Verständnis bedeutet das, dass mit einer Erstattung erst zwei Monate nachdem Turkish Airlines seinen Flugbetrieb wieder aufgenommen hat zu rechnen ist.

Ich habe darauf hin bei AMEX ein Charge back eingeleitet.

ChargeBack bei AMEX hier: Kreditkarten-Rückerstattung: Eure Chargeback-Erfahrungen

1 Like

Turkish Airlines setzt alle Internationalen Flüge bis 20.Mai 2020 aus!

„All our international flights are suspended until May 20, 2020.“

Mist, muss die Tage auch noch dort anrufen und schauen, dass sie mein Award Ticket ein zweites Mal umbuchen…

Stornieren ist leider keine Option, angeblich verfallen dann die Meilen die ich genau aus diesem Grund für das Ticket eingelöst hatte.

Das mit der Rückzahlung ist ärgerlich aber verständlich, könnte mir gut vorstellen, dass es nen Liquiditätsengpass gibt wenn ohne Umsatz alle Tickets wieder ausgezahlt werden würden. Weiß gar nicht wo die anderen Airlines das Geld dafür hernehmen.

Bei mir genau dieselbe Nachricht, Mastercard chargeback bei sparda hessen ist ebenfalls eingeleitet…

Habe am 02.Juli 2019 vier x business class tickets bei Turkish Airlines gekauft und mit meiner Amex bezahlt. Die Flüge wurden Ende März durch Corona von Turkish Airlines gestrichen. Eine Erstattung per mail wurde mir am 03.04.2020 schriftlich zugesagt. Zuerst sollte ich die Rückerstattung nach 60 !!! Tagen wieder erhalten. Inzwischen sind es 90 !!! Tage. Ich kann von einem Kauf von business class tickets bei TK nur abraten, da diese Praktiken mehr als unseriös sind.
Chargeback bei Amex habe ich eingeleitet, wird aber angeblich nur „vorübergehend“ gutgeschrieben.
Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht, wie es dann weitergeht?

Sofern die Belege ausreichend sind erhält TK 10 Tage Zeit zur Stellungnahme; sofern keine Reaktion erfolgt
wir der Betrag deinem Kreditkartenkonto endgültig wieder gutgeschrieben.

Der ganze Prozeß hat insgesamt so ca. 3 Wochen gedauert.

Du kannst dann der Hotline mitteilen, ob das Guthaben ausgezahlt oder mit künftigen Abrechnungen verrechnet werden soll.

Hallo
ein chargeback bei Amex wird nach Auskunft Amex nur vorrübergehend und so lange gemacht, bis die airline (hier TK) den gezahlten Ticketpreis auch an Amex zurückerstattet. Falls nicht, belastet Amex das Konto wieder.
Nach nunmehr fast 1 Jahr (4 x business tickets waren online gekauft mit routing CAI-IST-DPS vv.) und Klage auf Rückzahlung gegen TK habe ich heute von TK eine Antwort erhalten, die ich euch nicht vorenthalten möchte:
In dem Rechtststreit

wird zur Verfügung des Gerichts vom 07.12.2020 wie folgt Stellung bezogen:

Es ist davon auszugehen, dass die Klageforderung bisher durch die Beklagte nicht ausgeglichen wurde.
Die Gründe liegen darin, dass die Angelegenheit keinen Bezug nach Deutschland hat. Es handelt sich um einen Sachverhalt im Ausland.
Es gibt auch interne Zuständigkeits- und Budgetunstimmigkeiten. Jedes Land, Direktion, hat eigene Strukturen und Budgets, die als Bewertung für Erfolg/Misserfolg sowie Zielvereinbarungen als Gradmesser herangezogen werden. Deshalb werden die Ansprechpartner in Deutschland keine weiteren Schritte veranlassen.
Das AG Düsseldorf ist örtlich nicht zuständig. Die Zuständigkeit wird gerügt.

TK verweigert also hier die Rückzahlung regulärer business class tickets (Storno war durch TK selbst wegen Corona veranlasst), obwohl bereits aus der Niederlassung Düsseldorf im Juni 2020 eine schriftliche Rückzahlungszusage erfolgt ist, nur weil das Ticket online gekauft wurde!!!
Besonders interessant ist, dass die Ticktes in Düsseldorf am Flughafen im Oktober 2019 wegen einer Umbuchung neu ausgestellt wurden (wäre da nicht das Rechtsgeschäft auf Düsseldorf übergegangen?).
Ich kann allen nur raten Finger weg von TK!
Sollte von euch jemand juristisch bewandert sein würde mich dessen/deren Einschätzung zur Sachlage interessieren, bin natürlich auch für Tipps dankbar.

2 Like